Handball-Landesliga : KN-Frauen scheitern an offensiver Abwehr

Gegen Heide war nichts zu holen: Der Außenseiter musste eine Niederlage einstecken.

shz.de von
03. September 2013, 00:33 Uhr

Sie hatten sich soviel vorgenommen, letzten Endes jedoch mussten die Handballerinnen der SG Kollmar/Neuendorf anerkennen, dass der letztjährige Tabellenzweite der Landesliga Nord, MTV Heide, zu Recht die Begegnung im HVSH-Pokal gewonnen hat. 26:17 hieß es nach gespielten 60 Minuten in der Kollmaraner Sporthalle, wo der klassentiefere Kreisoberligist seine Heimspiele austrägt.

„Uns war klar, dass wir Außenseiter waren. Doch wir wollten nicht an eine Niederlage denken“, gab KN-Sprecherin Kay-Benita Krohn die Stimmung innerhalb der Mannschaft wieder. Doch die sehr offensive 5:1-Formation der Heider Gäste irritierte das Team von Trainer Peter Gerloff; viele Ballverluste waren die Folge.

Auch wenn die Abwehrarbeit der Gelb-Blauen nicht die Schlechteste war: Gegen den ambitionierten Landesligisten war es an diesem Tag zu wenig. „Wir konzentrieren uns jetzt allein auf die bevorstehende Saison“, hakte Krohn diese Niederlage schnell ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen