zur Navigation springen

Fußball-Verbandsliga : Jungspunde statt Routiniers

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Fußball-Verbandsliga Süd-West startet ohne klare Favoriten in die Saison. VfR Horst holt A-Jugendliche.

Im Winter waren es Routiniers in Person von Micha Dehner (30) und Patrick Scheidt (31) – letzterer ist schon wieder weg –, nun die Jungspunde. Der VfR Horst hat sich vor der morgen, Sonnabend, mit einem Heimspiel gegen Fetihspor Kaltenkirchen beginnenden Verbandsligasaison großer Aktivitäten auf dem Transfermarkt enthalten. Er bediente sich nur bei der eigenen A-Jugend: Paris Bruhn, Maximilian Hernando Hernandez und Tjark Oliver Toepper. Dominik Bubat hat zumindest ein Jahr Erfahrung in der Kreisklassenelf vorzuweisen.

Trotzdem: Bei der Konkurrenz gelten die Südsteinburger Fußballer wieder mal auf einen Anwärter für den Aufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga. Der ist per se auch das Fernziel, doch VfR-Trainer Lars Lühmann gibt sich in dieser Hinsicht wie üblich unaufgeregt: „Große Favoriten wie im letzten Jahr gibt es nicht“, sagte er angesichts des Aufstieg vom FC Reher/Puls und der nicht vorhandenen Absteiger von oben. Man wolle oben dran sein, „um die Spannung zu halten.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Aug.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen