zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : Jetzt geht’s los: TBS trotzt TuRa ein Remis ab

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Zuschauer an der Müssentwiete rieben sich die Augen. TBS legte los wie die Feuerwehr. Schon nach neun Minuten führten die Pinneberger Landesliga-Fußballer 2:0. Hami Simsek vergab die Kopfballchance zum 3:0. Am Ende reichte es gegen TuRa Harksheide dann zwar nur zu einem Zähler. Doch die starke Leistung beim 3:3 (3:1) vor der Pause macht Hoffnung, dass die Pinneberger bald ihren ersten Saisonsieg feiern.

Obwohl Stürmer Wojciech Krauze (Oberschenkel-Probleme) und Stammkeeper Marco Kudzia (Verdacht auf Leistenbruch) ausfielen, schritten die Pinneberger unverzagt zur Tat. Es war so, wie es Trainer Bernhard Schwarz vorher gesagt hatte: „Für uns geht die Saison erst am fünften Spieltag so richtig los.“ Emre Akcan aus 16 Metern, Hami Simsek, der von einer verunglückten Kopfball-Abwehr des Harksheider Torhüters profitierte, und Christian Rondo-Perez stellten mit ihren Torerfolgen das Tabellenbild auf den Kopf. Später aber zeigten die Harksheider, warum sie zum erweiterten Kreis der Titelanwärter zählen. Es nutzte auch nichts, dass Schwarz den schnellen Ferhan Aksoy auf Benedikt Neumann-Schirmbeck ansetzte. Einmal lief Schirmbeck seinem aufmerksamen Bewacher davon und schoss das 3:3. 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 31.Aug.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen