Jarama sauer: „So versinken wir im Mittelmaß“

shz.de von
16. Dezember 2013, 16:00 Uhr

Mit einer indiskutablen Leistung beendeten die Handballfrauen des TSV Ellerbek die Hinrunde in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. „Wir haben den Gegner durch unser undiszipliniertes Verhalten stark gemacht“, sagte Trainer Timo Jarama nach dem 26:29 (12:13) bei Lübeck 76. „Macht die Mannschaft so weiter, wird sie ihr Ziel, oben mitzuspielen, verfehlen und im Mittelfeld der Liga versinken.“ Obwohl der Coach die Marschroute ausgegeben hatte, den Ball im Angriff schnell laufen zu lassen und geduldig auf die Chancen zu warten, wurde zu überhastet aus dem Rückraum abgeschlossen.

„Wir waren auf Steinberg eingestellt und haben die Außen gepresst“, sagte 76-Coach Piotr Szynwelski stolz, dessen Team Ellerbeks Fehler mit etlichen Tempogegenstößen bestrafte. Nach Jaramas Auszeit beim Stande von 4:8 zeigten die TSV-Spielerinnen, dass mit Disziplin und Konzentration auch die starke Torhüterin Annika Kranich zu überwinden war. Selbst ohne Linkshänderinnen (Sicks und Holst fehlten) und die Routine von Ann-Kathrin Skubich (Studium) wäre Lübeck zu schlagen gewesen. Doch nach dem 7:8 verfiel das Team in den alten Trott. Bis auf 29:23 bauten die Gastgeberinnen den Vorsprung aus, ehe sich Ellerbek noch einmal aufraffte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen