Handball : Immer wieder der Pfosten

Enttäuscht: Natalie Buthmann sitzt wie ihre Elmshorner Mannschaft auf dem Boden.
Enttäuscht: Natalie Buthmann sitzt wie ihre Elmshorner Mannschaft auf dem Boden.

EHT-Frauen beklagen Verletzte und verlieren gegen Alstertal-Langenhorn 18:20

shz.de von
25. November 2015, 00:32 Uhr

Zu genau gezielt haben die Hamburg-Liga-Frauen des Elmshorner Handball-Teams im Heimspiel gegen den SC Alstertal-Langenhorn. Fünf Pfostentreffer allein in der ersten Halbzeit und weitere verworfene Bälle waren schließlich ein Grund dafür, dass das Team um Trainer Patrick Drefke 18:20 (10:9) unterlag. Dabei hatte Nathalie Buthmann mit vier Toren in Folge eigentlich für einen vielversprechenden Beginn gesorgt. Zudem gab es im zweiten Durchgang einen kurzen Hänger. „Davon konnten wir uns nicht erholen“, so Drefke, der unter der Woche beim Training auf einige Leistungsträgerinnen verzichten musste. Malina Westphal und Antje Dingler gingen angeschlagen in die Partie, Regisseurin Maren Dingler fehlte ganz. 

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen