zur Navigation springen

Handball : HSG-Haie souverän ins Pokal-Achtelfinale

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die HSG Horst/Kiebitzreihe hat die dreiwöchige Spielpause in der Handball-Landesliga ganz offensichtlich gut genutzt.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2013 | 15:44 Uhr

Im schleswig-holsteinischen Pokalwettbewerb setzten sich die Haie beim Oldenburger SV souverän mit 33:24 durch. Damit steht die Mannschaft von HSG-Trainer Manfred Kuhnke erneut im Achtelfinale dieses Wettbewerbs.

Insbesondere in den ersten 30 Minuten spielte der Tabellenführer der Landesliga Mitte den Gastgeber, immerhin aktueller Zweiter der Südstaffel, förmlich an die Wand. „Wie meine Mannschaft in der ersten Halbzeit gespielt hat, war schon gut. Im Angriff wurde nicht bei einer 50-prozentigen Chance geworfen, sondern es wurde der besser positionierte Spieler angespielt“, so der sichtlich zufriedene Kuhnke.

Wiederum legte die stark spielende Abwehr mit einem glänzend aufgelegten Torwart Niclas Kaven den Grundstein für das Tempospiel im Angriff. „Die Mannschaft spielte wie aus einem Guss“, so Kuhnke, dessen Team bereist nach 20 Minuten mit 15:4 auf und davon zog.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigten die Haie keine Schwächen, standen weiter gut in der Abwehr und erhöhten kontinuierlich das Ergebnis. Da gelangen sogar sehenswerte Treffer, wie etwa das 23:14 durch Timo Schlüter nach einem herrlichen Dreher von der Außenposition.

Nach Spielende bedankten sich die Spieler bei ihren Fans, die die Reise nach Oldenburg auf sich genommen hatten. „Das war ein geiles Spiel von unseren Haien und die mitgereisten Fans haben wirklich Dampf gemacht“, war Michael Schwarz begeistert. Der HSG-Hallensprecher hatte die Organisation des Transports übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen