zur Navigation springen

Fußball-Oberliga : HR kämpft sich zurück ins Spiel

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Eigentor von Krabbes: SV Halstenbek-Rellingen erzielt beim 2:1-Sieg gegen Curslack-Neuengamme alle drei Treffer.

shz.de von
erstellt am 23.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Der Fußball-Oberligist SV Halstenbek-Rellingen siegt gegen den SV Curslack-Neuengamme am achten Spieltag mit 2:1 (0:1).Dabei hatten die Spieler von HR-Trainer Thomas Bliemeister sich selbst in Schwierigkeiten gebracht. Die Gästeführung besorgte nämlich SVHR-Innenverteidiger Sebastian Krabbes mit einem Eigentor. Eine scharfe Hereingabe sprang dem Unglücksraben aus kurzer Distanz an den rechten Fuß – 0:1 (37.). „In der ersten Halbzeit waren wir viel zu passiv und zu weit weg von unseren Gegenspielern. Wir sind immer nur hinterhergelaufen“, meinte HR-Pressesprecher Thomas Berg in der Pause.

Anscheinend fand Coach Bliemeister dann in der Kabine die richtigen Worte, denn seine Spieler trumpften auf einmal auf. Wie ausgewechselt zeigten die Spieler mehr Selbstbewusstsein und bissen sich zurück ins Spiel. Ein langer Ball sprang am Sechzehner noch einmal auf, Curslacks Torhüter Frederic Böse eilte heraus, doch Patrick Hoppe war schneller und lupfte die Kugel mit dem Kopf im hohen Bogen in die Maschen zum 1:1 (50.). HR war wieder im Spiel.

Nach der Einwechslung von Sebastien Mankumbani und Danijel Suntic in der 58. Minute entwickelte die Heimelf dann noch mehr Zug zum Tor. In der 68. Spielminute jubelte der Großteil der 150 Zuschauer erneut. Nach einem Suntic-Eckball ging Ahmed Osmanov zum Kopfball hoch und setzte den Schlusspunkt zum 2:1-Sieg (68.). „Mit der ersten Halbzeit können wir nicht zufrieden sein, aber der zweite Durchgang war dann okay. Es war ein verdienter Sieg für uns“, so das Fazit von HR-Trainer Bliemeister.





Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen