zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : HR ist nicht zu bremsen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Beim 5:0 der SV Halstenbek-Rellingen gegen den SC Condor tritt der Tabellenführer dominant auf

shz.de von
erstellt am 27.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Die SV Halstenbek-Rellingen hat nach 13 Spieltagen 38 Tore auf der Habenseite und damit den besten Sturm der Oberliga Hamburg. Nach dem 5:0-Sieg gegen den SC Condor bedeutet das eine Quote von 2,92 Toren pro Spiel. Auch die Abwehr gehört mit nur elf Gegentreffern ebenfalls zu den besten der Liga. Bei HR läuft es richtig gut in dieser Saison.

„Wir wollen diesen Lauf auch nicht bremsen. Gegen Condor war es wichtig, in der Defensive gut zu stehen. Schließlich haben die auch schon 30 Treffer erzielt“, sagte HR-Trainer Thomas Bliemeister. Und das gelang – es sollten keine weiteren Tore für die Gäste folgen. Stattdessen spielte Jan-Marc Schneider groß auf. Nach fünf Minuten holte sich der Stürmer den Ball an der Mittellinie. Nach einem Doppelpass mit Mladen Tunjic zog er zum Tor und versenkte den Ball eiskalt im langen Eck zum 1:0. Bis auf wenige Ausnahmen standen die Halstenbeker in der Abwehr sicher. Die wohl größte Chance der Gäste vergab Kristoffer Laban in der zehnten Minute. Patrick Hoppe klärte für den bereits geschlagenen Torwart Adrian Matthäi zur folgenlosen Ecke.

An fast allen Halstenbeker Möglichkeiten war Schneider beteiligt. Erst spielte er Niklas Siebert frei (12.), doch nach Foulspiel blieb der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters aus, dann bediente er Tunjic in der 20. Minute mustergültig, doch dessen Schuss wurde abgeblockt. In der 23. Minute machte Tunjic es dann besser. Erneut von Schneider mit einem sehenswerten Lupfer bedient, versenkte er das Leder zum 2:0 (23.). „Die Mannschaft hat Spaß am Fußball. Wir spielen so, wie wir uns das vorstellen und Schneider war Weltklasse“, lobte Bliemeister. „Die Mannschaft hat Spaß, die Mechanismen greifen. Da sind wir stolz drauf.“

Die Tore zum 3:0 durch Maksimovic (45.), zum 4:0 erneut durch Schneider (50.) und zum 5:0 (56.) nach einem Freistoß aus 23 Metern in den Winkel sicherten HR die tolle Quote.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen