Fussball-Landesliga Hammonia : HR erleidet Rückschlag im Titelkampf

Folgenschwerer Fehler: Aushilfsverteidiger Sebastian Loether patzte vor dem 1:1.
Folgenschwerer Fehler: Aushilfsverteidiger Sebastian Loether patzte vor dem 1:1.

SV Halstenbek-Rellingen verliert überraschend in Harburg. Co-Trainer Sebastian Loether mit Pech.

shz.de von
25. April 2018, 15:45 Uhr

Halstenbek | „Kopf hoch, Basti.“ Die aufmunternden Worte von Betreuerin Jasmin Klatt galten Co-Trainer Sebastian Loether, der notgedrungen als linker Verteidiger mitgewirkt hatte. In der 76. Minute war Loethers Rückpass „verhungert“.

Hendrik Golke mischte sich ein, umkurvte Keeper Patrick Jobmann und schoss das 1:1 des Harburger TB. Es war der Anfang vom Ende für die Fußballer von Landesliga-Tabellenführer SV Halstenbek-Rellingen, die ihr Gastspiel auf der Jahnhöhe 1:3 (0:0) verloren und damit erstmals seit elf Partien wieder leer ausgingen.

Loether hatte auch eine starke Szene. In der 50. Minute setzte er sich auf der linken Seite sensationell durch und lieferte die Flanke, die Raffael Kamalow mit dem Hinterkopf zum 1:0 verwandelte. Das war es aber auch, was die Halstenbeker offensiv zu bieten hatten.

Verliert HR die Tabellenführung?

Zwei Tage nach dem 3:2 im Spitzenspiel beim USC Paloma reichte die Kraft in Abwesenheit etlicher Stammkräfte (Sottorf, Ernst, Krohn, Richert) nicht mehr, sich nochmals zu behaupten. Verfolger HEBC bietet sich damit die Möglichkeit, die Halstenbeker vor dem direkten Vergleich am Sonntag schon mit einem Unentschieden am Donnerstag bei TuRa Harksheide zu überflügeln.

Coach Barthel gibt sich kämpferisch

„Noch ist der Titel möglich“, sagte HR-Coach Heiko Barthel, der es möglicherweise bereute, Emre Yayla der Zweiten überlassen zu haben. Yayla schoss beim 3:1 gegen den SC Pinneberg zwei Treffer.

Harburger TB – SV Halstenbek-Rellingen 3:1 (0:0)

SV Halstenbek-Rellingen: P. Jobmann – B. Tata, Brameier, Krabbes (68. Pauels), Loether – D. Ghadimi, Kabashi, Kamalow, Schöttke (74. F. Monteiro) – Behrami (57. Karakaya), M. Jobmann.

Tore:  0:1 Kamalow (50.), 1:1 Golke (76.), 2:1 Eken (78.), 3:1 Biedermann (90.+2)

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen