Basketball 2. Regionalliga Nord : Holstein Hoppers siegen im Kellerduell

Topscorer: André Herrmann (rechts) erzielte 22 Punkte für die BG Halstenbek/Pinneberg.
Topscorer: André Herrmann (rechts) erzielte 22 Punkte für die BG Halstenbek/Pinneberg.

BG Halstenbek/Pinneberg schlägt den Tabellenletzten TS Einfeld deutlich mit 90:64. Direkter Vergleich gewonnen.

shz.de von
30. Januar 2018, 11:00 Uhr

Pinneberg | Durchatmen bei den Holstein Hoppers. Die Basketballer der BG Halstenbek/Pinneberg haben sich im Kellerduell der 2. Regionalliga Nord mit 90:64 (43:28) gegen Tabellenschlusslicht TS Einfeld durchgesetzt und können sich weiterhin Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. „Wir haben unser Ziel erreicht und den direkten Vergleich für uns entschieden“, freute sich Hoppers-Coach Ulises Solorzano.

Nach der 72:88-Niederlage im Hinspiel wiesen die Kreisstädter den Konkurrenten aus Einfeld in eigener Halle deutlich in die Schranken – gingen dabei aber nicht über die gesamte Spieldauer souverän zu Werke. „Unser Manko war, dass wir nach dem starken ersten Viertel nachgelassen haben“, kritisierte Solorzano.

Während die Hausherren in Durchgang eins dauerhaft Dominanz ausstrahlten und komfortabel mit 27:12 in Führung lagen, konnten die Gäste das zweite Viertel ausgeglichen gestalten. „Zwischenzeitlich hatte Einfeld auf zehn Punkte verkürzt“, resümierte der Hoppers-Coach.

In der zweiten Halbzeit fand der Tabellenvorletzte jedoch wieder besser zu seinem Spiel und setzte sich bis zur Schlusssirene deutlich ab. Angeführt von André Herrmann, dem starke 22 Punkte gelangen, Lando Hoffmann und Stefan Marten (jeweils 18) machte Halstenbek/Pinneberg den klaren Heimsieg perfekt.

Ausruhen können sich die Basketballer auf dem Erfolg im Kellerduell jedoch nicht. Bereits am kommenden Sonnabend, 3. Februar (19.45 Uhr), wartet mit dem Kieler TB das nächste richtungsweisende Punktspiel auf das Solorzano-Team. „Da müssen wir genauso spielen, wie am letzten Wochenende“, fordert der Coach, der mit seiner Mannschaft noch den achten Tabellenplatz in der Regionalliga Nord erreichen will. Jenen Rang, den zurzeit der Kieler TB inne hat.

BG Halstenbek/Pinneberg – TS Einfeld 90:64 (43:28)

BG Halstenbek/Pinneberg (Punkte): Herrmann (22), Hoffmann, Marten (beide 18), Knüttel (12), Große (9), Ansah (7), Klauck, Meuser (beide 2), Fiedler, Schönfeld, Wüsthoff.

Viertelergebnisse: 27:12, 16:16, 25:21, 22:15.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen