zur Navigation springen

Baseball : Hit-Feuerwerk der Alligators

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Elmshorner Regionalligist lässt Magdeburg Poor Pigs wie „Arme Schweine“ aussehen.

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2016 | 15:59 Uhr

Die Gäste aus Magdeburg schlichen vom Platz, wie es ihr Name vermuten ließ. „Poor Pigs“ – „arme Schweine“ – nennt sich das Team aus der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, das bei den Elmshorn Alligators mit 6:7 (0:2, 0:0, 0:1, 0:0, 2:0, 4:0, 1:3) und 7:26 (10:2, 4:0, 8:3, 4:2, -:0) unter die Räder kam.

Einem neutralen Beobachter hätten die Baseballer von der Elbe vor allem im zweiten Spiel des Tages Leid tun können. Dennis Scherfisee, Trainer der Elmshorner Echsen, lagen solche Gefühlsregungen fern. Die Punkte zählten. „Im ersten Spiel haben wir uns gegen den Pitcher schwer getan“, sagte er. Nachdem die Elmshorner Batter aber die Wurfmuster studiert hatten, lief es.

Diese Anlaufzeit benötigte der Gastgeber in Partie zwei gegen den zweiten Werfer von Magdeburg nicht. Chritopher Kegel schlug einen Triple. Kurz darauf beförderte Tim Oliver Urban den kleinen Lederball mit einem satten Schlag über den Zaun: Homerun, der zudem Andre Lopacinski und Scherfisee nach Hause brachte. Bis die Hausherren wieder in die Defensive mussten, führten sie im ersten Inning bereits 10:2. Auch die restlichen viereinhalb Durchgänge bis zum vorzeitigen Sieg nach der Ten-Run-Rule waren ein munteres Schlagtraining unter Wettkampfbedingungen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen