zur Navigation springen

Trampolin : Große Sprünge in Barmstedt

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Trampolinspringen: Beim 16. Barmstedt-Cup bleibt den Gastgebern der Weg ins Finale versperrt

Absolute Stille herrschte bei den Finals der besten Trampolinspringer beim 16. Barmstedt-Cup des BMTV. Das Publikum hielt förmlich den Atem an, als gegen 15.30 Uhr die entscheidenden Salti und Schrauben unter der Hallendecke durchgeführt wurden. Dass erstmals wieder ein Wettkampf in der Schulstraße durchgeführt werden konnte, war für die Trampolinspringer besonders wichtig. „Die Halle hat die nötige Höhe für unsere Aktiven. In der Halle am Heederbrook stoßen die älteren Springer schon mal an die Decke, das kann hier nicht passieren“, zeigte sich Elke Starr, die Trainerin des BMTV zufrieden. Aus Sicht des Veranstalters gab es allerdings einen Wehrmutstropfen. Kein Springer aus den eigenen Reihen hatte es bis in ein Finale geschafft. „Das war schade, aber dennoch sind wir mit den Leistungen unserer Turner zufrieden. Und wir haben hier von allen tolle Leistungen gesehen“, sagte Starr. Vor allem die jüngeren Springer hatten sich Hoffnungen auf einen Platz im Finale gemacht. Darunter auch Mika Wohlmeier, der mit dem achten Platz nach den Vorkämpfen in der Altersklasse Jugend D für den Jahrgang 2004 und jünger, die beste Platzierung des BMTV erreichte. Für das Finale wurden leider nur sieben Kinder zugelassen.

Auch seine Vereinskameradinnen Kea Neumann, Imani Saprautzki und Josephine Boll verpassten den Sprung ins Finale der WK 1 (Jugend D weiblich) nur knapp. „Wir trainieren auf einer anderen Ebene. Bei uns steht der Spaß am Springen im Vordergrund und nicht so sehr die Leistung“, so Starr. Der 16. Barmstedt-Cup war mehr als einfach nur ein weiterer Wettkampf des BMTV. Die vielen Helfer sorgten dafür, dass die Zeit in der Halle, wie im Fluge verging. Das Rahmenprogramm sorgte für Abwechslung auch bei den Zuschauern, die nicht zu den aktiven Trampolinern gehörten. So folgten auf die Spannung und Stille während der Übungen immer wieder großer Jubel, laute Musik und Partystimmung.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Feb.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen