zur Navigation springen

Leichtathletik : Gold! Kirtzel und Krohn sind Deutsche Meister

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Vier Leichtathletinnen aus dem Kreis Pinneberg starteten bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen, zwei kehrten als Deutsche Meisterinnen nach Hause zurück.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Während der Titelgewinn von Carolin Kirtzel auf den 1500 Metern der U20 vorhersehbar war, überraschte die Elmshornerin Fenja Krohn im Hochsprung. Sie übersprang die 1,79 Meter im zweiten Versuch und stellte damit eine persönliche Bestleistung auf. Die anschließenden Versuche über 1,81 Meter scheiterten, ebenso bei Selina Schulenburg vom TSV Altenburg. Sie hatte Krohn bei den Norddeutschen Meisterschaften noch den Titel weggeschnappt. Da Schulenburg in Sindelfingen die 1,79 Meter erst im dritten Versuch überwand, blieb für sie nur Silber.

Carolin Kirtzel hatte im 1500-Meter-Finale Konkurrenz aus dem eigenen Verein: Mailin Struck hatte sich in 4:38,02 Minuten als Vorlaufschnellste für den Endlauf qualifiziert. Da musste sie aber wie Kirtzel und die restliche Konkurrenz einen Packen drauflegen. Dies gelang beiden Läuferinnen der LG Wedel/Pinneberg. Titelverteidigerin Kirtzel siegte in 4:24,53 Minuten, Struck wurde in 4:28,22 Minuten Dritte.
Alina Ammann vom TuS Esingen und Ariane Ballner von der LG Elmshorn starteten über die 800 Meter. Sie konnten sich gegenüber ihren Vorläufen nicht mehr steigern und belegten im Finale die Plätze drei und vier.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen