zur Navigation springen

Handball-Hamburg-Liga : Generationswechsel ist eingeleitet

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Barmstedter MTV überrascht mit Personalentscheidung.

Die Handballer des Barmstedter MTV (Hamburg-Liga) stehen an einem Scheideweg: Der Klassenerhalt ist ziemlich sicher, da ließ sich auch die 15:22 (7:12)-Niederlage gegen den TuS Aumühle-Wohltorf verschmerzen. Vielmehr hat der Verein schon in der Rückrunde überraschende Kaderentscheidungen getroffen. Mit Andreas Butzmann und Torsten Krause werden zwei der wichtigsten Rückraumstützen in absehbarer Zeit nicht mehr für die Erste auflaufen. Zum einen dient dies der Kaderverjüngung, zum anderen sind beide immer wieder durch Verletzungen gehandicapt und beruflich sehr eingebunden. So weit die offizielle Begründung, der Zeitpunkt überrascht dann doch ein wenig.

Und so muss sich das Team wieder umstellen – und den momentanen Weggang zweier torgefährlicher Spieler kompensieren. Gegen den TuS Aumühle-Wohltorf – als einer von diversen Aufstiegskandidaten gestartet und in der Hinrunde „brutal abgestürzt“ – entwickelte sich eine Abwehrschlacht. Allerdings: Die Abstimmungsprobleme im Angriff brachten eine Torausbeute, die das Team schon häufig nach 30 Minuten erreicht hatte.

Mit 17:17 Punkten aus 17 Spielen steht das Team auf dem sechsten Platz der Tabelle – und wird sich wahrscheinlich weder nach oben orientieren können, noch nach unten orientieren müssen. Ein Sieg am Sonnabend (18 Uhr) beim Vorletzten SG BSV/HSV würde die Laune sicherlich wieder verbessern, doch auch für die Hamburger ist dieses Spiel so ziemlich der letzte Strohhalm im Abstiegskampf.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert