zur Navigation springen

Fußball-Kreisklasse & Kreisliga : Gencler Birligi überrascht Heidgraben

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Manch ein Team stellte sich "einfach zu doof" an, andere hatten mehr Tore als Chancen: Der Spieltag im Überblick.

Hamburg:
Kreisliga 8

TuS Hemdingen-Bilsen – Seestermüher Marsch 1:2 (0:0)
„Über die Punkte bin ich natürlich sehr froh, dennoch haben wir uns das Leben einmal mehr unnötig schwer gemacht“, bemängelt Andreas Hermeling vor allem das Auslassen der Torchancen seines TSV Seestermüher Marsch. Nach dem Seitenwechsel agierte der TSV zielstrebiger, während der Tabellenletzte konditionell einbrach.

SV Hörnerkirchen – TuS Holstein Quickborn 2:0 (0:0)
„Am Ende hatten wir etwas Glück , aber das Glück ist ja bekanntlich mit den Tüchtigen“, findet Jens Fleischer vom SV Hörnerkirchen. Mit seinen Entscheidungen bewies der Trainer ein glückliches Händchen: Die Einwechselspieler Simon Ristow und Dennis Kölln sorgten mit ihren Toren in der 76. und 78. Minute für die Entscheidung.

Heidgrabener SV –Gencler Birligi 1:2 (1:0)
Dass jede Serie irgendwann einmal ihr Ende findet, dass musste der Heidgrabener SV am Wochenende schmerzlich lernen. Gencler Birligi fügte dem Aufsteiger die erste Saisonniederlage bei. „Das war nicht gerade das, was wir uns vorgestellt haben – wir haben nicht genug investiert“, gibt Heidgrabens Ove Hinrichsen zu. GB-Coach Süleyman Karakaya: „Eine tolle Leistung von jedem einzelnen Spieler. Selbst die Reservebank hat angefeuert und das Team nach vorne getrieben.“ Einziger Wehrmutstropfen: Die Rote Karte für Ibrahim Malkoc wegen Handspiels.

TV Haseldorf – SSV Rantzau II 3:2 (0:1)
Chaotische Zustände in der Schlussphase des Spiels zwischen dem TV Haseldorf und Rantzau II. Beim Stand von 2:2 drei Minuten vor Abpfiff handelte sich SSV II-Kicker Claas Schönenberg nach einem groben Foul die Rote Karte ein. Ein Foul mit Folgen für den Haseldorfer, der ins Krankenhaus gebracht werden musste. Nach halbstündiger Unterbrechung ging’s weiter – und Rantzau II kassierte noch das 2:3. Rantzau II-Coach Patrick Kinastowski: „Wir haben zurzeit null Selbstvertrauen.“

Kreisklasse 1

TSV Heist II – Holsatia im EMTV II 3:2 (1:0)
Die 2:3-Niederlage beim TSV Heist II hatte Christoph Schulz die Laune verdorben. „Absolut unnötig. Chancen waren in Hülle und Fülle da, aber wir treffen einfach das Tor nicht. Dabei ist Heist wahrlich keine Übermannschaft, ärgert sich der Trainer von Holsatia II. Zweimal hatte Holsatia in den ersten zehn Minuten die Führung auf dem Fuß, lief dann aber 80 Minuten lang den ausgelassenen Chancen hinterher.

Voßlocher SV – Cosmos Wedel II 0:2 (0:1)
„Ich glaube, wir könnten jetzt noch spielen und hätten das Tor immer noch nicht getroffen – das Grauen schlechthin“, stöhnte Voßlochs Ralf Petersen Stunden nach dem Abpfiff. Das wussten auch seine Spieler: „Die sind von sich selbst enttäuscht.“ Bis zum 16er kombinierte Voßloch gut, zeigte dann aber gravierende Abschlussschwächen.

Hetlinger MTV – Seestermüher Marsch II 5:2 (3:1)
Mit 2:5 unterlag der TSV Seestermüher Marsch II beim Hetlinger MTV – und stürzte damit in der Tabelle vom zweiten auf den vierten Rang ab. Sehr zum Ärger von TSV-Coach Maik Richert: „Wir haben uns einfach zu doof angestellt.“ Nicht nur, dass die Märschler das gegnerische Tor nicht trafen – mit verursachten Foulelfmetern (5./32.) und einer Roten Karte gegen Mike Bionchet (32.) machten sie die Hetlinger Deichkicker erst stark. Mehr als Ergebniskosmetik durch Benjamin Warthöfer und Kim Neidenberger war nicht drin.

Moorreger SV – Heidgrabener SV II 5:2 (2:2)
Trotz der Niederlage beim Tabellenführer Moorrege war Benjamin Köhnke mit der Leistung seines Heidgrabener SV II vollauf zufrieden: „Wir haben uns sehr, sehr gut verkauft, niemals aufgegeben und immer gekämpft.“ Nach der 2:1-Führung für den „kleinen HSV“ sorgte Moorrege mit dem Pausenpfiff für den Ausgleich zum 2:2. Köhnke: „Schade. Wer weiß, wie das Spiel sonst in der zweiten Halbzeit gelaufen wäre.“ So aber legte Moorrege nach dem Pausentee noch drei Tore drauf.

SV Hörnerkirchen II – FC Roland Wedel II 0:3 (0:2)
„Das 0:3 spiegelt absolut nicht den Spielverlauf wider“, ärgerte sich Christopher Schönhoff. Sein SV Hörnerkirchen II hatte deutlich mehr Ballbesitz, gute Torchancen. Schönhoff: „Leider aber haben wir auch viele spielentscheidende Fehler gemacht.“

TSV Sparrieshoop II – SV Lieth III 1:5 (0:1)
„Es war ein faires Spiel mit zwei Traumtoren von Lieth III“, beglückwünschte Michael Marx die Klein Nordender zu ihrem 5:1-Auswärtserfolg. Einig waren sich der Co-Trainer des TSV Sparrieshoop II und sein Liether Kollege Christian Ilic darüber, dass „der Sieg um zwei Tore zu hoch“ ausgefallen sei.

Steinburg:

Kreisklasse A

VfR Horst II – TuS Krempe II 4:2 (2:1)
Mit Verstärkung aus dem Liga-Kader sicherte sich der VfR Horst II den ersten Dreier der Saison. „Die Gäste standen kompakt“, so VfR II-Trainer Timo Krieger, dessen Team besonders bei Standards torgefährlich war. Michael Post, „Paul“ Meseck, „Abräumer“ Ersin Taser und Florian Rammer trafen, sodass „Paul“ Mesecks verschossener Elfmeter ohne Folgen blieb.

Kreisklasse B

SG Kollmar/Neuendorf – TSV Heiligenstedten II 1:7 (1:0)
Neue Trikots, altes Leiden – zu viele Abspielfehler und Unkonzentriertheiten nach der Pause endeten in einem Debakel für Aufsteiger SG Kollmar/Neuendorf. Zehn Schuss, sieben Treffer – die grausige Bilanz. Dabei hatte Matthias Eggers für das erste Highlight des Spiels gesorgt, als er eine Ecke direkt zur 1:0-Führung verwandelte.

Münsterdorfer SV –  Rot-Weiß Kiebitzreihe II 5:2 (3:0)
Gegen den Spitzenreiter hielt Rot-Weiß Kiebitzreihe II eine knappe halbe Stunde gut mit. Dann patzte Keeper Lars tho Seeth, der nicht seinen besten Tag erwischte. Zwar traf Sergej Friedrich nach 0:4-Rückstand doppelt, doch das blieb Ergebniskosmetik. RWK II-Trainer Udo Strauer: „Ich kann nur hoffen, dass es in den nächsten Wochen besser wird.“

zur Startseite

von
erstellt am 17.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen