zur Navigation springen

Fussball-Bezirksliga : Gelungene Einweihung

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Union Tornesch läuft erstmals im „Torneum“ auf und ringt Hansa 11 dabei ein 1:1-Unentschieden ab.

Tornesch | 150 Fans, die sich erstmals im Sportpark Großer Moorweg („Torneum“) umschauten, wurden nicht enttäuscht. Die Bezirksliga-Fußballer von Union Tornesch weihten ihre neue Heimat mit einem 1:1 (0:0) gegen den Tabellenzweiten Hansa 11 ein. „Ich bin nicht unzufrieden“, sagte Union-Coach Stefan Dösselmann, den allenfalls das erneute verletzungsbedingte Ausscheiden von Spielmacher und Torjäger Serge Haag störte. Nachfolger Marcel Lambert hätte beinahe den Heimsieg perfekt gemacht, hatte aber in der 86. Minute ebenso wie vorher (74.) der ebenfalls eingewechselte Jan Ole Fröhlich Pech bei einem Lattenschuss.

Erstmals jubelten die Zuschauer in der zehnten Minute – verfrüht. Das Tor von Tim Ossenbrüggen zählte wegen einer Abseitsposition nicht. Fynn Laut hatte zweimal die Führung vor Augen. Als Ümit Sahbudak in der 47. Minute das entscheidende Kopfballduell verlor, hieß es plötzlich 0:1.

Zum Glück für die Tornescher hatten die Gäste aber nicht André Pott auf der Rechnung, der in der 69. Minute einfach mal mit nach vorne stürmte. Der junge Innenverteidiger entzückte das Publikum mit einem eleganten Schuss aus spitzem Winkel, der Ausgleich. Dieser Treffer war beste Werbung für die nächste Partie im „Torneum“, die der FC Union zum Auftakt der Hinrunde am kommenden Sonntag gegen den TSV Holm austrägt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen