zur Navigation springen

Sportförderung : Geldsegen für 23 Sportvereine

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Kreissportverband Pinneberg und die Sparkasse Südholstein fördern besondere Projekte und Beschaffungen mit 25 000 Euro

Das Sportlerheim des Heidgrabener SV war am Dienstagabend Treffpunkt für die Vertreter von Sportvereinen aus dem Kreis, des Kreissportverbandes Pinneberg (KSV) und der Sparkasse Südholstein. Sie kamen zusammen, um gemeinsam einen „Geschenkeabend“ zu verleben, wie es Sönke P. Hansen formulierte. Der Vorsitzende des KSV war Moderator der Veranstaltung, bei der Vereinsvertreter ihre Projekte vorstellten, die sie in diesem Jahr mit Mitteln aus dem Sportförderungsfonds des KSV realisierten. An den 102  550 Euro, welche die Vereine investiert haben, beteiligte sich die Sparkasse Südholstein mit 25  000 Euro. Ralf Uthe, Direktor Privatkunden der Sparkasse, versicherte, dass ein Ende der Förderung auch nach 15 Jahren nicht absehbar sei: „Wir fühlen uns dem Gemeinwohl in der Region verpflichtet.“ 28 Vereine hatten sich um Unterstützung für die Finanzierung von langlebigen Sportgeräten oder für neue Sportarten beworben, 23 Projekte wurden bezuschusst.

Dazu gehörten unter anderem der Kauf von Rettungsfallschirmen, einem Defibrillator und Therapie-Ausstattungen für die Inklusion von behinderten Menschen. Auch die Anschaffung moderner Sportgeräte für Turner, Eisstocksportler, Schach- oder Tischtennisspieler wurde bezuschusst. Der Gastgeber Heidgrabener SV demonstrierte mit einem Tackle-Training der Rugbyabteilung, wie dabei Judomatten genutzt werden.

Ein Schmunzeln rief bei den Zuhörern der Bericht des FC Union Tornesch hervor: Bei der Anlieferung einer Freistoßmauer, die aus fünf Spielerattrappen besteht, konnte die Sekretärin der Spedition erst zur Weiterleitung animiert werden, nachdem sie erfahren hatte, dass es sich bei den Attrappen weder um Dummies noch um Testfahrer für Autocrashs handelt. Die Freistoßmauer ist mittlerweile ebenso in Betrieb wie die Bögen und 3D-Ziele, die der SuS Waldenau für das intuitive Bogenschießen angeschafft hat. Damit wird inzwischen regelmäßig trainiert.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen