Cricket : Gekommen, um zu bleiben

Das Cricket-Team des Kummerfelder SV um Muhammad Samiullah (hintere Reihe von links nach rechts), Marvin Brown, Chandana Pushpalal, Izatullah Dawlatzai, Rizwan Afzal, Kamran Jamil, Asad Dawodkhel, Hassan Waseem sowie Naqib Mulakhil vordere Reihe von rechts nach links), Dawood Khan, Herry Sing und Dushant Kumar.
Foto:
1 von 2
Das Cricket-Team des Kummerfelder SV um Muhammad Samiullah (hintere Reihe von links nach rechts), Marvin Brown, Chandana Pushpalal, Izatullah Dawlatzai, Rizwan Afzal, Kamran Jamil, Asad Dawodkhel, Hassan Waseem sowie Naqib Mulakhil vordere Reihe von rechts nach links), Dawood Khan, Herry Sing und Dushant Kumar.

Der Kummerfelder SV startet am Sonntag in das Abenteuer Bundesliga Nord

shz.de von
13. April 2018, 15:00 Uhr

Im Sommer 2016, kurz nach der Gründung der Cricket-Sparte, wagte Abteilungsleiter Hassan Waseem einen Blick in die Zukunft. „Das Ziel ist der Aufstieg in die Bundesliga“. Zirka 20 Monate später steht der Kummerfelder SV vor seiner Premiere im Oberhaus des Deutschen Cricketbundes. Am Sonntag, 15. April, startet der KSV auswärts bei MTV Hannover in das Abenteuer Bundesliga Nord. „Wir freuen uns enorm auf das erste Spiel und natürlich auch auf die gesamte Saison. Allerdings wartet auch eine Menge Arbeit auf uns“, stellt Waseem klar.

Während der KSV im vergangenen Jahr dank sieben Siegen aus zehn Spielen die Meisterschaft einfuhr, geht es in der Bundesliga einzig um den Klassenerhalt. „Die Gegner sind wesentlich stärker einzuschätzen. Wir werden von Spiel zu Spiel an unsere Grenzen gehen müssen“, prophezeit der Spartenleiter des KSV.

Der Auftakt in die Bundesliga ist das bisherige Highlight der Cricket-Sparte. Waseem ist allerdings nicht nur mit der sportlichen Entwicklung des Vereins zufrieden. Zur Gründung umfasste das Team 33 Akteure, mittlerweile sind über 60 Sportler im Herrenbereich aktiv. Neben der ersten Mannschaft startet in dieser Saison zudem eine Zweit- sowie Drittvertretung in der Regionalliga. Des Weiteren stellt der Verein eine U9- und U11-Nachwuchsmannschaft. „Wir haben um die 35 Jugendspieler. Das ist sehr erfreulich, wir wollen diesen Trend fortsetzen“, so Waseem.

Die sportlichen Leistungen des KSV wecken indes Begehrlichkeiten. Die Akteure Izatullah Dawlatzai und Aryob Zazai wurden jüngst für die Deutsche Nationalmannschaft berufen. Beide Spieler nahmen am dreitägigen Trainingslager in Husum teil und dürfen sich Hoffnungen auf einen Kaderplatz für die WM-Qualifikation machen. „Bis dahin warten auf die beiden Spieler noch einige Hürden“, so Waseem. Der Deutschen Mannschaft rechnet er nur Außenseiterchancen für die Teilnahme an der WM 2020 in Australien aus.

Auch abseits des Feldes sorgte der KSV zuletzt für Schlagzeilen. Die Sparte wurde vom Deutschen Cricketbund mit dem „DCB Newcomer of the Year Award 2017“ ausgezeichnet. „Es lief zuletzt sehr erfolgreich für uns, nun gilt der Fokus jedoch insbesondere dem Klassenerhalt in der Bundesliga“, stellt Waseem klar.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen