Golf : GC Hamburg-Holm schafft den Wiederaufstieg in die Regionalliga

Titelerfolg: Die Golfer des GC Hamburg-Holm landeten auf Platz eins der Oberliga Nord 2.
Titelerfolg: Die Golfer des GC Hamburg-Holm landeten auf Platz eins der Oberliga Nord 2.

shz.de von
15. August 2018, 15:06 Uhr

Sie haben das Ruder rumgerissen. Den Golfern des GC Hamburg-Holm ist der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga geglückt. „Angesichts des schwachen Saisonstarts hat damit eigentlich keiner mehr gerechnet“, gestand Vereins-Pro Gordon Macintosh nach dem Titelgewinn in der Oberliga Nord 2.

Hamburg-Holm lag nach zwei von fünf Spieltagen 40 Schläge hinter dem damaligen Tabellenführer GC am Sachsenwald. Anschließend begann die Aufholjagd der Holmer, die an den folgenden zwei Spieltagen ihre ganze Klasse zeigen sollten. Dank konstanter Leistungen der jeweiligen acht Spieler startete Holm mit einem Schlag Vorsprung auf Sachsenwald in den letzten Oberliga-Spieltag. Auf der Anlage vom Ligakonkurrenten GC Gut Haseldorf warteten schwere Platzverhältnisse auf den Spitzenreiter. „Die Fairways waren trocken und hart, zudem ist die Anlage von vielen Wasserhindernissen umgeben“, befand Macintosh.

Driver waren somit tabu, stattdessen sollte mit dem Eisensatz Sicherheit ins Spiel gebracht werden. Die Marschroute ging auf. Timo Neuhäusser spielte eine starke +1, die Holm in der Gesamtaddition der Schläge mit 185 zu 190 (Sachsenwald) als Tages- und somit als Gesamtsieger der Saison 2018 den Wiederaufstieg in die Regionalliga ermöglichte.

„Die Saison war emotional und spielerisch eine Achterbahnfahrt und wir hätten diesen Aufstieg niemals realisiert, wenn nicht ein unfassbarer Teamspirit in dieser Truppe herrscht“, befand Kapitän Thorsten Stapelfeldt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen