Tischtennis : FTSV-Fortuna-Frauen verlieren Saisonauftakt

Elke Lohse (vorn) und Finja Wieckhorst verloren ihr Eingangsdoppel hauchdünn in der Verlängerung – 11:13 im 5. Satz.
1 von 2
Elke Lohse (vorn) und Finja Wieckhorst verloren ihr Eingangsdoppel hauchdünn in der Verlängerung – 11:13 im 5. Satz.

Klassischer Fehlstart: Schmerzhafte Niederlage mit 3:8 gegen das Team der Kaltenkirchener TS.

shz.de von
11. September 2013, 14:00 Uhr

Für den Auftakt der Tischtennis-Verbandsoberliga-Saison verzichtete Finja Wieckhorst, Neuzugang bei der FTSV Fortuna Elmshorn, im Gegensatz zu ihrer ursprünglichen Ankündigung auf ihren Dauerkartenplatz in der O2-World bei den Bundesliga-Handballern des HSV Hamburg. So musste sie die Niederlage des Champions-League-Siegers gegen den Deutschen Meister THW Kiel nicht mit ansehen. An den grünen Tischen in der Halle der Timm-Kröger-Schule erging es der ehemaligen Seeth-Ekholterin aber auch nicht besser. Sie unterlag mit ihrem neuen Team der Kaltenkirchener TS III mit 3:8 (18:27 Sätze).

Wieckhorst deutete ihr Potenzial aber mehr als nur an. Zwar musste sie sich im Anfangsdoppel zusammen mit Elke Lohse im fünften Satz mit 11:13 gegen Anja Dallmeier-Tießen und Britta Lübke geschlagen geben, aber in ihren Einzeln zeigte sie, über welches spielerisches Potenzial sie verfügt. 3:2 gegen Britta Lübcke und 3:1 gegen Stefanie Meyer-Goer hieß es für Finja Weckhorst. Den dritten Punkt für die FTSV Fortuna machte Regine Mohr, die sich 3:0 gegen Ina Molatta durchsetzen konnte. Die Möglichkeit, das Ergebnis etwas versöhnlicher zu gestalten, hatte Elke Lohse. Sie unterlag erst im fünften Satz gegen Ina Molatta mit 9:11. Auch Christiane Semmelhack gelang es nicht, sich gegen Stefanie Meyer-Goer im Entscheidungssatz durchzusetzen. Am Sonnabend kommt der SC Hohenaspe nach Elmshorn.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen