zur Navigation springen

American Football : Football: Zweiter Anlauf zur Heimpremiere

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2014 | 16:00 Uhr

Der Ärger über den Ausfall des American Day ist bei den Elmshorn Fighting Pirates so langsam verraucht. Heute, Sonnabend, folgt nun der zweite Anlauf zur Heimpremiere in der German Football League 2. Um 15 Uhr empfängt der Aufsteiger die Bielefeld Bulldogs im Krückaustadion. Seeräuberkapitän Jörg Lorenz ist ganz optimistisch: „So, wie es derzeit aussieht, bin ich guter Hoffnung, dass der Platz durch die Stadt Elmshorn freigegeben wird. Alles andere würde für die Nachholtermine enorme organisatorische Probleme bereiten, denn der Spielplan ist sehr eng gestrickt.“

Den unfreiwillig freien Tag am vergangenen Wochenende haben die Coaches der Pirates genutzt, um bei der Konkurrenz zu kiebitzen, unter anderem beim Gastspiel des morgigen Gegner gegen die Lübeck Cougars, das die Bulldoggen 28:27 gewannen. Gänzlich zu verstecken brauchen sich die Pirates von der Papierform her aber nicht. Auch sie waren in der Hansestadt zum Saisonauftakt siegreich gewesen. „Den verletzten Spielern kam die Zwangspause am letzten Wochenende gerade Recht“, so Pirates Head Coach Stefan Mau, „der eine oder andere wird nun fit in die nächste Partie gehen können. Und für die Begegnung mit den Bulldogs brauchen wir jeden Spieler, der zur Verfügung steht, denn es wird ein harter Kampf werden.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert