zur Navigation springen

Volleyball : Florian Krage darf zum Nationalteam

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Volleyballer erhält Einladung zum Lehrgang

Das Angebot, im vergangenen Jahr auf das Volleyball-Internat nach Frankfurt zu wechseln, hat Florian Krage noch verworfen – obwohl die Kaderschmiede schon viele deutsche Nationalspieler hervorgebracht hat. „Ich habe lange überlegt, es aber schließlich abgelehnt, weil ich mich erstmal im vertrauten Umfeld auf die Schule konzentrieren und hier das Bestmögliche aus mir rausholen wollte“, erinnert sich der 18 Jahre alte Mittelblocker des VfL Pinneberg.

Letzteres ist ihm gelungen. Krage ist, wie der Verein jetzt mitgeteilt hat, zum nächsten Lehrgang der deutschen U20-Auswahl eingeladen worden. Im Januar spielt er in Berlin bei Bundestrainer Johan Verstapen vor. Kommendes Jahr steht für den Nachwuchs die Europameisterschaft an. Ebenfalls nominiert wurde Lukas Radzuweit (VC Olympia Hamburg).

VfL-Trainer Daniel Prade freut sich für seinen Schützling. „Die Einladung zur Nationalmannschaft hat sich Flo redlich verdient. Er hat im Training hart an sich gearbeitet und unzählige ‚Sonderschichten‘ eingelegt“, sagte er. Abteilungsleiter Kolja Jedamzik unterstrich: „Flo ist ein echtes Eigengewächs, er hat bei uns das Volleyballspielen gelernt.“

Die ersten großen, nationalen Erfolge feierte Krage aber in einer anderen, wenn auch verwandten Sportart: Faustball. Mit dem VfL Pinneberg nahm er an mehreren deutschen Meisterschaften teil. Volleyball spielt er seit 2010; bereits 2011 wurde er in die Hamburger Jugendauswahl berufen. Zwei Jahre später folgte die Hamburger Meisterschaft der Altersklasse U  18, 2014 die der U  20 – beide Male allerdings mit dem Eimsbütteler TV, da sein Pinneberger Stammverein keine entsprechenden Mannschaften gemeldet hatte.

Dafür durfte der 2,03 Meter lange Athlet bereits 2014 bei den Pinneberger Drittliga-Herren mittrainieren und feierte im letzten Spiel der Saison 2013/14 seine Liga-Premiere. Unter Coach Prade wurde er dann ein fester Bestandteil der Mannschaft. Parallel dazu spielte und trainierte er weiterhin mit der Hamburger Auswahl und nahm dabei auch an deutschlandweiten Wettkämpfen teil. Der DVV-Lehrgang ist in der ersten Januar-Woche in Berlin. Zweifel daran, dass Krage das Zeug zum U20-Nationalspieler hat, hegt Prade nicht. Der Pinneberger Trainer prophezeit dem Youngster seines Teams: „Mit seinem Talent sowie seinen körperlichen Voraussetzungen kann er es noch weit bringen, wenn er seine bisherige Trainingseinstellung beibehält.“

Dazu gehört auch die Konzentration auf die immer nächste Aufgabe – und die lautet am Sonntag, 22. November: Heimspiel mit dem VfL Pinneberg gegen den Zweitligaabsteiger Kieler MTV Eagles (16 Uhr, Jahnhalle).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen