Fussball-Oberliga : Fehlende Abstimmung beschert HR die Pleite

Marlo Steinecke und die SVHR mussten die zweite Saisonniederlage hinnehmen.
Marlo Steinecke und die SVHR mussten die zweite Saisonniederlage hinnehmen.

shz.de von
16. Februar 2015, 16:00 Uhr

Die Befürchtungen sollten sich bewahrheiten. Oberliga-Spitzenreiter SV Halstenbek-Rellingen musste zum Start nach der Winterpause eine 0:1 (0:0)-Auswärtsniederlage gegen Barmbek-Uhlenhorst hinnehmen, wobei vor allem die Ausfälle etlicher Leistungsträger ins Kontor schlugen. „Wir haben in der Hinrunde enorm von der mannschaftlichen Geschlossenheit profitiert. Die Abläufe haben gestimmt, wir sind als Kollektiv aufgetreten. Aufgrund der zahlreichen Umstellungen, müssen wir uns alles neu erarbeiten“, so HR-Coach Thomas Bliemeister.

Neben fehlender Abstimmung erschwerte zudem das holprige Geläuf den Gästen das Leben. HR wusste zu keinem Zeitpunkt spielerisch zu gefallen, versuchte meist mit langen Bällen zu agieren. Die Ausbeute blieb überschaubar, Torchancen waren absolute Mangelware. Es deutete alles auf ein torloses Remis hin, ehe die Hausherren nach einem Fehlpass der Gäste blitzschnell umschalteten. BU-Angreifer Ivan Sa Borges Dju nutzte den Freiraum, markierte den Treffer des Tages und fügte HR somit die zweite Niederlage der Saison zu.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen