zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : FCE wartet weiter auf ersten Punkt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Mit 0:1 verlieren die Elmshorner gegen HR II.

shz.de von
erstellt am 24.Aug.2015 | 16:00 Uhr

Die Stimmung nach dem Schlusspfiff der Fußball-Landesliga-Begegnung zwischen dem FC Elmshorn und der SV Halstenbek-Rellingen II war auf Seiten der Gastgeber noch ordentlich aufgeheizt. So kam es, dass Trainer Dennis Gersdorf sich nur zu einer einzigen Aussage hinreißen ließ. Nämlich der, dass er nichts sagen werde.

Doch was war passiert? Der FCE verlor das Spiel gegen den Aufsteiger aus Halstenbek mit 0:1. Kurz vor dem Tor in der 61. Minute durch Amin Bejaoui, hatten die Elmshorner einen aussichtsreichen Angriff durch Patrick Hiob vorgetragen, doch der Schiedsrichter Benjamin Stello (SC Egenbüttel) pfiff die Aktion, wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung ab.

Gersdorf kommentierte des lautstark und wurde vom Unparteiischen hinter die Bande geschickt. Gäste-Coach Manuel Kaladic, der seine Fußballschuhe in der vergangenen Saison noch für den FCE schnürte, sah diese Aktion allerdings nicht ganz so klar. „Ich weiß nicht, ob das Abseits war, aber wir sind so oder so froh über diesen dreckigen Sieg. In der ersten Halbzeit lief bei beiden Mannschaften nicht viel. Dafür hätten wir in der zweiten durchaus noch den ein oder anderen Treffer machen können“, sagte Kaladic, der auch nicht verschwieg, dass der FCE mit guten Möglichkeiten durch Hiob (Freistoß 52., Direktabnahme 65.) ebenfalls hätte gewinnen können. Doch aufgrund der klareren Torchancen zu Gunsten von HR II geht dieses Ergebnis in Ordnung. Der FCE wartet weiterhin auf den ersten Punkt in der noch frischen Saison, aber gerade gegen den direkten Konkurrenten wäre etwas Zählbares umso wichtiger gewesen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen