zur Navigation springen

Fußball-Oberliga : FCE auf dem Weg nach oben

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Sie haben des Siegen wieder gelernt: Der 3:1-Erfolg gegen Vier- und Marschlande spült den FC Elmshorn auf Platz zwei.

Der FC Elmshorn kommt immer besser in Fahrt. Dem fulminanten 4:2-Sieg im Pokal gegen Eintracht Norderstedt ließ der Fußball-Oberligist gestern Abend an der Wilhelmstraße ein 3:1 gegen den SC Vier- und Marschlande folgen. Der dritte Sieg in Folge für das Team von Trainer Achim Hollerieth, das sich weder von der positiven Gäste-Bilanz (9 Punkte aus 5 Spielen) noch von der Steuer-Affäre beeindrucken ließ.

Ohne den kranken Patrick Ziller in der Anfangsformation, dauerte es ein wenig, bis sich der Meister die Mannschaft von Coach Olaf Poschmann zurecht gelegt hatte. Dabei kam dem FCE zugute, dass die Gäste nach 20 Minuten nur noch zu zehnt auf dem Platz standen. Stephan Nienaber wusste sich gegen Aytac Erman nur noch mit einem Foul zu helfen – Notbremse, Rot (20.). Den folgenden Freistoß setzte Timo Trefzger noch knapp daneben, doch zehn Minuten später war’s soweit: Frederic Sarpong bedient Pascal Eggert – 1:0 (30.). Kurz darauf war’s Erman, der auf 2:0 erhöhte (35.). Zwar kam der SCVM durch einen Foulelfmeter noch mal heran (52.), doch nach dem 3:1 durch den eingewechselten Leon Müller, der mustergültig vom ebenfalls eingewechselten Philipp Werning freigespielt wurde, war die Partie entschieden (56.).

FCE-Team-Manager Eugen Igel: „Nach den Anfangsschwierigkeiten zu Saisonbeginn hat die Mannschaft einen tollen Weg eingeschlagen. Zumindest bis Sonntag sind wir jetzt Tabellenzweiter.“

zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen