Fußball-Bezirksliga : FC Roland erneut abgeschossen

Erklärungsversuche: Roland-Coach Dirk Kahl (rechts) gibt Ali Gürbüz  Anweisungen.
Erklärungsversuche: Roland-Coach Dirk Kahl (rechts) gibt Ali Gürbüz Anweisungen.

Wieder eine heftige Klatsche: Nach dem 0:7 gegen FCE II wird es kritisch für das abstiegsbedrohte Team von Roland Wedel.

shz.de von
19. November 2013, 00:36 Uhr

Beim 0:7 (0:3) gegen den FC Elmshorn II erging es dem Drittletzten der Staffel West kaum besser als im Spiel zuvor gegen die SV Lieth (0:9). „Ganz so desolat wie in Klein Nordende war unsere Leistung aber nicht. Kämpferisch war das in Ordnung“, betonte der Wedeler Trainer Dirk Kahl. Die Niederlage fiel für seine Begriffe etliche Tore zu hoch aus.

Auch Patrick Mohr, der nach seinem am 7. Spieltag in Ellerau erlittenen Jochbeinbruch erstmals wieder mitwirkte, schaffte es nicht, die Defensive entscheidend zu stabilisieren. Spielerisch ohnehin überlegen, waren die Elmshorner stets einen Schritt eher als die Wedeler am Ball. Das führte Kahl auch auf den enormen Kräfteverschleiß in den vergangenen Wochen, als mangels Alternativen immer wieder dieselben Akteure ihre Knochen fürs Team hinhalten mussten, zurück. „Es wird höchste Zeit für uns, dass die Winterpause kommt“, sagte der Trainer, der Baris Ayik von der Zweiten im Angriff debütieren ließ und von seinem ausgepumpten Personal noch einmal einen Kraftakt erwartet. „Am kommenden Sonnabend beim Glashütter SV II dürfen wir nicht verlieren. Das ist eines der Schlüsselspiele in der Abstiegsfrage.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen