zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : FC Elmshorn holt seinen ersten Sieg

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Neuzugang Henri Weigand trifft zum 1:0.

shz.de von
erstellt am 31.Aug.2015 | 16:00 Uhr

Die Erleichterung war spürbar. Kein Wunder: Im fünften Saisonspiel ist dem Fußball-Landesligisten FC Elmshorn gestern Mittag endlich der erste Sieg gelungen: 1:0 (1:0) über Aufsteiger Nikola Tesla nach einem Tor von Henri Weigand aus der 42. Minute. „Natürlich ist uns ein Stein vom Herzen gefallen“, sagte Rainer Klaar. „Die Anspannung war da“, so der Elmshorner Teammanager nachdem es zuvor vier Niederlage, darunter zwei vermeidbare, gehagelt hatte.

Die Partie gestern hatte da schon einen Schlüsselcharakter für den weiteren Saisonverlauf. Der Verlierer, so viel war von vornherein klar, würde vorerst den Kontakt zum Rest des Feldes verlieren. Entsprechend vorsichtig gingen beide Mannschaften zu Werke. „Es war ein Abtasten, wobei wir die bessere Anlagen hatten. Nikola Tesla hat den Ball oft nur nach vorne bebolzt“, beschrieb Klar das Geschehen in der lange Zeit wenig aufregenden ersten Halbzeit. Der FCE habe zwar Ansätze zu Torchancen gehabt, doch beim aussichtsreichsten machte Adrian Ghadimi einen Schlenker zu viel anstatt zum Abschluss zu kommen. Das änderte sich in der 42. Minute. Dennis Ghadimi setzte sich auf der rechten Außenbahn durch. Seinen Pass in die Mitte lochte der aus A-Jugend-Regionalliga des TSV Nienstedten gekommene Henri Weigand in seinem zweiten Einsatz für Elmshorn eiskalt zur Führung des Clubs ein. Drei Minuten später eine nahezu identische Szene, nur dass diesmal Patrick Hiob den Ball mit seinem schwächeren linken Fuß knapp am Tor verbei lenkte. „Das wäre es gewesen“, stöhnte Klaar in der Vorahnung, dass sich das nach dem Seitenwechsel hätte rächen können.

In dieser verloren die Gäste zunehmend den Faden, nachdem Schiedsrichter Mike Franke nach einem Foul, das Klaar Gezim Sabani zuschrieb, irrtümlich Sebastian Meyer mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen schickte (55.). Der Gastgeber kam zu einem Powerplay, war zum Glück für die erneut nicht sattelfest Elmshorner Abwehr im Abschluss aber zu überhastet und ungenau. Elmshorn spielte erstmals zu null. Trotzdem wollte Klaar in einem Punkt überhaupt keine Zweifel aufkommen lassen: „Die drei Punkte haben wir verdient mitgenommen.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen