zur Navigation springen

Handball : Esingen bittet zum Aufsteigerduell / TSV Ellerbek zeigt sich gewarnt

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

In der Handball-Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein stehen die Frauenteams des Kreises schon in Runde drei vor Schlüsselspielen. Heute (18 Uhr, Klaus-Groth-Straße) muss sich der TuS Esingen im Aufsteiger-Duell mit dem FC Pauli behaupten, um Anschluss ans Tabellenmittelfeld zu halten. Und der TSV Ellerbek kann durch einen Sieg am Sonntag (18 Uhr, Harbig-Halle) gegen die HSG Oeversee/Jarplund-Weding Ambitionen auf einen Spitzenplatz unterstreichen.

Trotz des guten Saisonstarts (4:0 Punkte) warnt Ellerbeks Coach Timo Jarama vor dem Staffelneuling, der gerade Vizemeister Lauenburg schlug. „Die Mannschaft spielt mit viel Körpereinsatz und ist ausgeglichen besetzt“, sagte er. Große Gefahr geht von Sarah Schäfer und Katharina Bruder im Rückraum aus, die auch eine bedrohliche Achse mit Kreisläuferin Svenja Vogler bilden. Das Trio warf bis dato 30 von 53 HSG-Toren.

Jaramas Pendant beim TuS Esingen, Jan-Henning Him-born, geht optimistisch in das ewig junge Duell mit dem FC St. Pauli. „Wir müssen unsere Vorteile im Tempospiel nutzen und technische Fehler und Ballverluste minimieren“, so der Trainer, dem erstmals in einem Punktspiel Neuzugang Kübra Yüksel zur Verfügung steht. Sie soll als Ballverteilerin Ann-Cathleen Theel entlasten. Auch die genesene Distanzschützin Friederike Schmidt sollte das Angriffsspiel beflügeln, dem es gegen Ellerbek noch an Konstanz und Durchschlagskraft mangelte.

„Wenn wir es schaffen die erfahrenen Hamburgerinnen von Anfang an unter Druck zu setzen, sind wir der Favorit. Allerdings müssen wir auch geduldig sein und dürfen nicht nervös werden, wenn St. Pauli die Partie lange offen gestalten kann“, sagte Himborn.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen