zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : „Es fehlte uns an Kreativität“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

1:2-Pleite – SC Egenbüttel verspielt im Spitzenspiel gegen Eidelstedt den Sieg in Überzahl.

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2013 | 16:00 Uhr

„Kevin mache ich überhaupt keinen Vorwurf, zumal er erst ein paar Momente mitwirkte“, betonte Trainer Marc Zippel. Dennoch, die Szene eine Viertelstunde vor Schluss wirkte nach. Der frisch eingewechselte Kevin Schmiedecke ließ nach einer Flanke von Antonio Ude die große Möglichkeit ungenutzt, die Bezirksliga-Fußballer des SC Egenbüttel gegen den SV Eidelstedt in Führung zu schießen. Sein überhasteter Schuss wurde zur sicheren Beute des Gästekeepers. Noch bitterer war, dass aus dessen Abschlag ein Eidelstedter Torerfolg resultierte. An früherer Wirkungsstätte triumphierte SVE-Coach Jogi Meyer. Die Rellinger verloren das Spitzenspiel der Staffel West 1:2 (0:1).

Ganz klar, diese Niederlage beschäftigte Zippel mehr als andere. Schließlich mussten die Eidelstedter 50 Minuten in Unterzahl bestreiten. Andreas Achtmann, Schütze des 0:1, hatte mehrere Fouls mit der Roten Karte bezahlt. „Dann aber fehlte uns die Kreativität, diesen Vorteil auszunutzen. Das Spiel über außen wurde vernachlässigt“, räumte der SCE-Coach ein. Ausnahme war die 46. Minute, als Kevin Fölsch mit seinem ersten Ballkontakt mehr Glück als Schmiedecke hatte. Fölsch drehte sich um zwei Gegenspieler herum und traf dann aus 16 Metern perfekt in den Winkel (1:1).

Ohne vier Stammkräfte, von denen Zippel besonders Tim Sonnenschein vermisste, blieb der SCE kämpferisch nichts schuldig – es reichte nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen