zur Navigation springen

Handball : Erste Punkte für den Aufsteiger

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der Halstenbeker TS schlägt Mitaufsteiger Wilhelmsburg 28:26. Die HSG Pinnau verliert und hat mit Hans Riedel einen neuen Coach.

Erleichterung pur. Die Handballer der Halstenbeker TS haben in der Hamburg-Liga im zweiten Spiel die ersten doppelten Punkte eingefahren. Mit 28:26 (14:15) gewann das Team von Georg Pohl gegen Mitaufsteiger SG Wilhelmsburg. „Das sind die Punkte, die wir holen müssen“, schnaufte Pohl erst einmal durch. Bedanken konnte sich das Team beim bärenstarken Torhüter Maximilian Rathke, der insgesamt18 Bälle entschärfte und das Team auf diese Weise im Spiel um den ersten Sieg hielt. Ebenfalls in bestechender Form: Iven Halberschmidt (9/3) und Dimitrij Propp (6). „Der Sieg gibt uns neue Hoffnung, aber wir werden in dieser Liga an unsere Grenzen gehen müssen“, so Pohl.

Noch immer nicht so recht angekommen in der neuen Saison ist der TuS Esingen, der sich gegen die SG Hamburg-Nord II zu einem 34:34 (16:13) quälte. Einer stark verbesserten Angriffsleistung standen allerdings auch Nachlässigkeiten in der Abwehr gegenüber. Trainer Jan-Henning Himborn will dies in den kommenden Trainingseinheiten ansprechen. Und auch die HSG Pinnau hat erfahren müssen, dass die Tabellenspitze von anderen Teams beherrscht werden wird. Gegen einen der Mitfavoriten und Absteiger aus der Oberliga, die HG Hamburg-Barmbek, setzte es eine empfindliche 24:35 (11:14)-Schlappe. Allerdings: Mit dem Hamburger Hans Riedel saß ein neuer Trainer an der Linie. Riedel ist Inhaber einer Hamburger Sportmarketing-Firma und hat sich als Initiator von Handball-Feriencamps einen Namen gemacht. Zudem ist er halbtags als „Handball-Lehrer-Trainer“ beim Bundesligisten HSV Handball angestellt – und koordiniert dort Handballunterricht in Schulen zur Talentsichtung.

In einer weiteren Partie rang der TSV EllerbekII in einer hitzigen Partie mit diversen Platzverweisen dem TV Fischbek ein 24:24 (11:12) ab – und bleibt damit auch im zweiten Spiel ungeschlagen.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2013 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen