zur Navigation springen

Fussball-Bezirksliga : Entscheidung vor dem Lokalderby

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Bezirksliga: FC Elmshorn II sicher in der Relegation

Schon vor dem Bezirksligaderby zwischen der SV Lieth und dem FC Elmshorn II stand fest: Die Zweite des FCE ist nach dem 1:4 des SC Egenbüttel bei Grün-Weiß Eimsbüttel vom Freitag Vize-Meister der Staffel West. Trotzdem war Rainer Klaar heiß auf das Nachbarschaftsduell, denn, so der FCE-Manager Klar: „Theoretisch können wir sogar noch Meister werden – wenn wir beide Spiele gewinnen und Spitzenreiten Eidelstedt beide Spiele verliert. Im Fußball hat es schon alles gegeben.“

Mit dieser Ansage ausgestattet legte das Team vom Ramskamp auch los wie die Feuerwehr. Mit dem ersten Angriff nutzte Ömer Aygün einen Fehler von Lieths Kapitän Sven Rorato gnadenlos zur 1:0 Führung für die Gäste im Waldstadion in der ersten Spielminute aus. Der Endstand nach 90 Minuten: 4:2 für die Gäste.

Nach der Führung mussten die Zuschauer lange warten, bis sich wieder was tat – auch weil der FC Elmshorn nicht mehr investierte als nötig. Erst als Frederik Steen den 1:1-Ausgleich erzielte (44.), gaben die Gäste Gas und gingen noch vor der Pause erneut in Führung. Torschütze war dieses Mal Veton Hajrizi.

Lieths scheidender Trainer Frank Pagenkopf klagte nach dem Spiel: „Wir haben in der ersten Halbzeit einfach zu wenig gemacht. Bei den Gegentoren waren wir nicht energisch genug, erst in der zweiten Halbzeit wurde unser Spiel besser.“

Der eingewechselte Thomas Koziol erzielte mit einem Gewaltschuss das 3:1 (62.) für seine Farben und das Spiel schien entschieden. Dachte auch FCE-Coach Dennis Gersdorf, doch die Ampelkarte für seinen Bruder Lars (80.) ließ den Gastgeber erneut ins Spiel kommen und Dennis Gersdorf geriet noch einmal ins schwitzen. Der für den schwachen, zum VfL Pinneberg abwandernden Hendrik Boesten kam der lange verletzte Niklas Paaschen ins Spiel und erzielte den 2:3 Anschlusstreffer (85.). Nur zwei Minuten vor dem Schlusspfiff war es der Ex-Liether im FCE-Trikot, Maximilian Waskow, der den 4:2 Endstand erzielte.

Beide Trainer waren sich einig, dass der FC Elmshorn verdient drei Punkte aus dem Waldstadion entführte. Dennis Gersdorf sagte: „So langsam legen wir den Fokus auf die Relegationsspiele um den Aufstieg in die Landesliga. Eine Mannschaft steigt sicher auf, vielleicht sogar zwei.“

In Sachen Relegation war auch Lieths ehemaliger Liga-Manager Torben Roß auf dem Platz – als Beobachter für seinen Freund Burhan Oztürk vom FSV Geesthacht. Der Vize-Meister der Bezirksliga Ost ist einer der Gegner des FCE II in der Relegation. „Der FC Elmshorn hat stark nach vorn gespielt und verdient gewonnen“, so Roß. Ob Rainer Klaar nun die abgestiegenen Rissener mit einigen Kisten Gerstensaft versorgen wird, wenn sie den SV Eidelstedt im Nachholspiel in der Woche schlagen, ist noch offen. „Da muss ich wohl noch mit dem Rissener Trainer Ingo Desombre drüber sprechen“, so Klaar.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen