zur Navigation springen

Handball : Ellerbeker Handballer siegen wie am Fließband

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Handball-männer des TSV Ellerbek blieben auch im dritten Saisonspiel in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein siegreich. Durch das souveräne 29:24 (15:9) beim Preetzer TSV schloss das Team von Trainer Michael Bollhöfer in der Tabelle als Dritter zu den ebenfalls noch verlustpunkt-freien DHK Flensborg und SG Wift Neumünster auf.

Bis auf die Anfangsphase, in der die 6:0-Abwehr noch Lücken aufwies, stand das TSV-Bollwerk stabil, so dass aus dem Konterspiel viele leichte Tore erzielt wurden. „In der zweiten Hälfte haben wir dann im gebunden Spiel auch unsere körperliche Überlegenheit ausgespielt“, analysierte Kapitän Dennis Lißner.

Zwar kam Preetz noch zweimal auf drei Treffer heran, weil Ellerbek überhastet abschloss oder klare Chancen ausließ. Eine Niederlage, wie zu Hause im Januar erlitten, war jedoch nie zu befürchten. Zumal Tor-wart Isaak Luarte-Correas eine starke Partie bot. Beste Werfer waren Christopher Behre im Rückraum und Kreisläufer Christian Brandt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Sep.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen