zur Navigation springen

Handball : Ellerbek-Männer erwartet heißer Tanz

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Das Team von Michael Bollhöfer muss gegen die SG Wift Neumünster ran.

Ellerbek | Die Zone der abstiegsgefährdeten Mannschaften in der Handball-Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein beginnt auf Platz acht. Dithmarschen LH (14:22 Punkte) hat nur zwei Zähler Luft bis zum Abgrund, und der heutige Gegner, die SG Wift Neumünster (12:22), steckt sogar schon mitten im Existenzkampf. „Die brauchen jeden Punkt“, sagte Trainer Michael Bollhöfer (TSV Ellerbek), dessen Männerteam heute in der KSV-Halle (18.30 Uhr) ein heißer Tanz erwartet.

„Natürlich haben wir den besseren Kader und spielerische Vorteile“, sagte Bollhöfer. „Das zählt aber nicht, wenn die Zuschauer gröhlen und der Gegner technische Defizite durch Routine und körperlichen Einsatz kompensiert.“ Allerdings sollten die Ellerbeker aus dem Hinspiel gelernt haben, wo sie 7:9 zurück lagen und die Partie erst in den letzten zehn Minuten zu ihren Gunsten (31:23) entschieden.

Es bedurfte damals einer Abwehrumstellung, um den wurfstarken Wift-Rückraum in den Griff zu bekommen. „In der 6:0-Formation standen wir zu passiv“, rekapitulierte der TSV-Coach. Ob er es in Neumünster erneut mit der offensiven Variante (5:1 oder 3:3) versuchen will, ließ Bollhöfer offen. Da aber die variable 6:0-Deckung gegen den HSV gut funktionierte, besteht eigentlich kein Grund zur Änderung. „Im Hexenkessel von Neumünster kann jeder verlieren“, machte Bollhöfer klar. „Wenn wir uns aber mental behaupten, werden wir auch dort den zweiten Tabellenplatz verteidigen.“

Personell kann er aus dem Vollen schöpfen. Auch Rückraum-Ass Christopher Behre, der sich bei seinem Comeback gegen den HSV auf Grund von Zeitstrafen noch schonen konnte, ist voll im Saft. Im Hinspiel traf er sieben Mal.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen