zur Navigation springen

Handball-Landesliga : Eine Demonstration des Willens

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Elmshorner HT ringt TSV Uetersen 38:32 nieder.

shz.de von
erstellt am 29.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Wenn das Kreisderby gegen den hoch gehandelten TSV Uetersen ein Fingerzeig für den weiteren Saisonverlauf sein sollte, dann können die Männer des Elmshorner Handball-Teams in der Landesliga wirklich weit oben mitspielen. Das 38:32 (15:16) geriet in der zweiten Halbzeit phasenweise zu einer Demonstration der Gastgeber, die mit der defensiven 6:0-Abwehr die die Mannschaft ihres früheren Trainers Bernd Ramspott innerhalb von 20 Minuten jeglicher Widerstandskraft beraubten. Allerdings mussten die Rosenstädter auch die verletzungsbedingten Ausfälle von Nils Ladiges und des Ex-Elmshorners Yannick Voß verkraften. Das EHT dezimierte sich auch selbst, doch Lucas Kurmis’ dritte Zeitstrafe und die damit verbundene Disqualifikation fiel in 50. Minute nicht mehr ins Gewicht.

Der Aufsteiger Barmstedter MTV II stand zeitgleich so dicht wie bislang noch nie vor seinem ersten Punkt in der Landesliga. Die Mannschaft von Trainer Torsten Krause unterlag dem noch ungeschlagenen SC Alstertal-Langenhorn denkbar knapp 25:26

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen