zur Navigation springen

Speedway : Eine Chance für den Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Der MSC Brokstedt fiebert seinem ersten Team-Cup-Heimrennen entgegen. Matthias Kröger möglicher Senior-Fahrer.

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2015 | 16:00 Uhr

Wenn die Fans beim Fußball „Nie mehr 2. Liga!“ singen, weiß jeder, der Aufstieg ihres Vereins in die 1. Bundesliga ist geschafft. Ganz anders beim Speedway: Hier bedeutet die Entscheidung eines Bundesligisten, eine Mannschaft für die 2. Bundesliga aufzustellen, einen Aufstieg bei der Nachwuchsarbeit.

Der Vorstand des MSC Brokstedt hatte sich lange Gedanken über die Teilnahme am Speedway-Team-Cup gemacht, bevor er sich Mitte 2014 entschied, das Projekt in Angriff zu nehmen.

Inzwischen fiebert der ganze Klub seinem ersten Team-Cup-Heimrennen am Sonntag in Brokstedt entgegen. Besonders gespannt ist man bei den Schleswig-Holsteinern, ob die Fans bereit sein werden, das neue Konzept zu unterstützen, bei dem sich die Aufmerksamkeit stärker auf die jungen Talente richtet als früher.

MSC-Pressesprecher Michael Schubert bringt es auf den Punkt: „Am 30. August stimmt das Publikum auf dem Holsteinring für die Förderung des Nachwuchses im Speedwaysport oder auch dagegen.“ Der Mannschaftsbetreuer der „Young Vikings Brokstedt“, Christian Gerdes, ergänzt: „Die Losfee der Speedway-Veranstalter-Gemeinschaft SVG hat uns mit den Diedenbergen Rockets, den Neuenknick Hexen und dem MSC Olching drei Gastmannschaften beschert, die ebenso wie wir auf die Hoffnungsträger unseres Sports setzen. Das ist gut für unsere Zuschauer und gut für die Fahrer.“

Die Insider der Speedway-Szene werden es reizvoll finden, pro Renntag vier Mannschaften am Band zu sehen – ein System, dem viele nachtrauern, das im Rahmen der Speedway-Bundesliga jedoch zu teuer für die teilnehmenden Klubs wäre.

Die Klubverantwortlichen überzeugt das Prinzip, drei junge Fahrer von einem Senior-Fahrer profitieren zu lassen. Der MSC Brokstedt konnte für diese Aufgabe mit Matthias Kröger aus Bokel (Kreis Pinneberg) einen Routinier gewinnen, der Ruhe ausstrahlt und alles drauf hat.

Für die Zuschauer, die noch nicht überzeugt sind, hat sich der MSC Brokstedt etwas einfallen lassen: „Wir sparen bei der Organisation etwas ein, was das Publikum kaum merken wird und senken die Eintrittspreise am 30. August auf 12 beziehungsweise sechs Euro“, so Schubert. Wer sein Programmheft vom Bundesliga-Duell gegen Landshut am 14. Juni noch hat, findet darin zusätzlich zwei Ermäßigungscoupons im Wert von jeweils zwei Euro (einlösbar ist ein Gutschein pro Person).

Los geht es am 30. August um 10 Uhr mit dem NBM-Wertungslauf der Junioren B und den Trainings der Team-Cup-Teams. Das Hauptrennen beginnt um 14 Uhr, direkt im Anschluss an die Fahrervorstellung. Kostenlose Parkplätze sind rund um den Holsteinring wie immer reichlich vorhanden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen