zur Navigation springen

Handball Hamburg-Liga : Ein versöhnlicher Abschluss

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Handball: Frauen des Elmshorner HT sichern sich dank eines 22:18-Erfolgs gegen TH Eilbeck den Ligaverbleib

Die Handballerinnen des Elmshorner HT haben am letzten Spieltag alle eventuellen Zweifel am Verbleib in der Hamburg-Liga beseitigt. Der 22:18 (9:10)-Erfolg beim Tabellenvorletzten und Absteiger TH Eilbeck sicherte ihnen Rang acht im Abschlussklassement.

Schön war’s eine Halbzeit nicht. Eilbeck verteidigte überraschend offensiv. Dagegen fanden die Elmshornerinnen lange Zeit keine Lösung. Erst in der Halbzeitpause gelang es EHT-Trainer Patrick Drefke, seine Mannschaft darauf einzustellen. Mit einer 5:1-Formation nahm das EHT Eilbeck die Dynamik im Angriff. Dadurch ergaben sich mehr Gelegenheiten zum schnellen Gegenstoß, die bei einer höheren Laufbereitschaft genutzt wurden. „Die Folge war ein richtig gutes Spiel mit einem 13:3-Lauf bis zur 50. Minute“, resümierte Drefke. Das war die Vorentscheidung, auch wenn die Elmshornerinnen in den letzten zehn Minuten nicht mehr ins Tor trafen.

Somit endete für das EHT eine Seuchensaison doch noch versöhnlich. Bis zu sechs zeitgleiche Ausfälle musste es kompensieren, so dass anfangs angepeilte höhere Ziele schnell aufgegeben werden mussten.

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 31.Mär.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen