Fußball-Bezirksliga : „Ein Punkt für uns wäre verdient gewesen“

Doppeltorschütze: Marco Meins (Roland Wedel)
Doppeltorschütze: Marco Meins (Roland Wedel)

Roland Wedel verzeichnet 2:4 (1:3)-Heimniederlage gegen Hansa 11

Avatar_shz von
05. November 2013, 12:00 Uhr

Trainer Dirk Kahl hatte den Torschrei schon auf den Lippen. Das war eine Viertelstunde vor dem Abpfiff, als Marco Meins einen Flankenball von Josip Dilber nur hauchdünn am Pfosten vorbei ins Toraus grätschte. „Den hatte ich drin gesehen“, sagte Kahl. Der Blick auf die Tabellen der Staffel West ist zu seinem Verdruss keine optische Täuschung. Nach der 2:4 (1:3)-Heimniederlage gegen Hansa 11 halten sich die Bezirksliga-Fußballer von Roland Wedel erstmals seit dem ersten Spieltag wieder in der Abstiegszone auf.

Bei einem Lattenschuss von Daniel Lopez in der dritten Minute fehlte das nötige Glück. Vor der Pause hatten sich bei den Gastgebern zu viele Fehler eingeschlichen. Dass die Wedeler nach dem 1:0 von Marco Meins per Kopf nach einer Flanke von Cüneyt Palaz schon im Gegenzug den Ausgleich zuließen, durfte nicht passieren. Deprimierend war auch das dritte Gegentor unmittelbar vor dem Seitenwechsel. Marco Meins, stürmender Libero alter Schule, erzeugte mit einem weiteren Kopfballtreffer nach einem Freistoß von Daniel Lopez nochmals Spannung.

Beim „Alles oder Nichts“ in der Schlussphase liefen die Gastgeber dann noch in einen Konter. „Ein Punkt für uns wäre allemal verdient gewesen“, sagte Dirk Kahl.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker