zur Navigation springen

Ein Abend voller Emotionen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Reiter trotz Trauer um Herbert Blöcker optimistisch

shz.de von
erstellt am 21.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Zwei Ereignisse prägten die Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrverein Elmshorn. Sichtlich bewegt lauschten die Mitglieder im FTSV Sportheim in der Wilhelmsstraße als die RFV-Vorsitzende Gesche Röttger mit hörbar belegter Stimme des am vergangenen Sonnabend verstorbenen Ehrenmitglieds Herbert Blöcker gedachte. „Er war ein einzigartiger Mensch, der für uns immer präsent sein wird. Er wird uns fehlen“, lauteten die letzten Worte ihrer Laudatio, ehe die Reiter eine Schweigeminute für Blöcker und die weiteren Verstorbenen des vergangenen Jahres einlegten. Unter ihnen war auch der Sparrieshooper Ernst Otto Lill, der eigentlich auf der Jahreshauptversammlung für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt werden sollte.

Das Gegengewicht zu dem traurigen Beginn des Abends stellte die Planung für den 90. Geburtstag des RFV Elmshorn dar. „Wir wollen in diesem Jahr einige Veranstaltungen durchführen, die im 1924 verbreitet waren“, kündigte Röttger an. Je eine davon werde in jedem Stall, der Mitglied im RFV Elmshorn ist, stattfinden. „Den Festakt heben wir uns für unseren 100. Geburtstag auf.“

Den Auftakt macht der Reiterball am Sonnabend, 1. März, im Sportzentrum am Ramskamp. Dann wird erstmals ein Discjockey das Musikprogramm machen und zudem eine Tombola durchgeführt. Im Mai wird der Stall Pippis in Bevern eine Reiterrally durch Wald und Flur veranstalten, der Stall Thormählen plant ein Ringreiten und der Stall Renschler in Heidgraben eine Hallenübernachtung. Am meisten Organisationsaufwand wird auf die Mitglieder des RFV Elmshorn zukommen, wenn sie bei ihrem Hallenspringturnier ein S-Springen zusätzlich zum Käthe-Schmidt-Metzger-Springen der Klasse M auf die Beine stellen wollen. Erste Planungen hierfür haben bereits begonnen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen