Fußball-Verbandsliga : Eigentlich unrealistisch

Kiebitzreihes Marcel Balfanz (links) behauptet auch stark bedrängt den Ball.
1 von 2
Kiebitzreihes Marcel Balfanz (links) behauptet auch stark bedrängt den Ball.

Absteiger Rot-Weiß Kiebitzreihe feiert höchsten Saisonsieg – 4:1 über TuS Garbek.

shz.de von
18. Mai 2015, 15:56 Uhr

Als Micha Jermies nach einer langweiligen ersten Halbzeit in der 53. Minute wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot sah und der TuS Garbek nur eine Minute später trotz zahlreicher Proteste von der Kiebitzreiher Bank ob eines falsch ausgeführten Freistoßes – der Ball ruhte nicht – in Führung ging, schien die Partie gelaufen. Doch die rot-weißen Verbandsligafußballer berappelten sich in Unterzahl und verabschiedeten sich von den etwa 40 Zuschauern – die Hälfte kam aus Garbek – mit einem 4:1-Sieg. „Letztendlich war es ein eigentlich unrealistisches Ergebnis, aber die Jungs haben sich das auch verdient“, sagte RWK-Trainer Oliver Schlegel über den höchsten Saisonsieg des Absteigers.

Bengt Gronemann mit einem Doppelschlag sowie Simeon Duwensee per Foul- und Felix Hesse per Handelfmeter schraubten das Ergebnis in die Höhe. Beim Stande von 2:1 verschoss Gronemann noch einen an ihm verursachten Strafstoß.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen