Fechten : Drostei-Turnier: VfL-Fechter trumpfen auf

Anne Sophie Schneegans (VfL Pinneberg) wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann die Konkurrenz der Juniorinnen.
Anne Sophie Schneegans (VfL Pinneberg) wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann die Konkurrenz der Juniorinnen.

Anne Sophie Schneegans und Samuel Löffler gewinnen Gold bei Pinneberger Florett-Wettkämpfen.

Avatar_shz von
16. November 2017, 13:00 Uhr

Pinneberg | Bis zu 20 Gefechte hatten die Sieger des 12. Drostei-Turniers mit dem Florett am Ende absolviert. Anne Sophie Schneegans und Samuel Löffler vom gastgebenden VfL Pinneberg dominierten dabei ihre Altersklassen und sicherten sich am Ende jeweils souverän eine Goldmedaille. „Im Finale der Juniorinnen zeigte Schneegans ihre ganze Klasse“, sagte Jens Kahnert, Abteilungsleiter Fechten im VfL. Sie siegte mit 15:3 gegen Clara Sophie Neumann vom FV Bremen.

Während Schneegans auf dem Weg ins Finale eine Niederlage einstecken musste, siegte Löffler bei den Schülern in all seinen Gefechten. „Das hat uns alle überrascht. Wir wussten, dass er gut ist, aber wie er sich bei unserem Turnier präsentiert hat, war beeindruckend“, so Kahnert, der vor allem betonte, dass Löffler sich auch nach so vielen Duellen noch immer sehr geschmeidig über die Planche bewegte.

Spannung im Viertelfinale

Richtig spannend war es im Viertelfinale der Juniorinnen. Die VfL-Fechterin Virginia Schwanke besiegte die Lübeckerin Lea Sophie Drescher mit 15:13. Da wurde es kurz mal ruhig in der Halle, als es 13:13 stand und nur noch zwei Punkte zu vergeben waren, um ins Halbfinale einzuziehen. „Es ging zuvor schon hin und her zwischen den beiden. Diese Entscheidung haben sich wirklich alle angesehen“, sagte Kahnert, der anmerkte, wie wichtig so ein eigenes Turnier für den Nachwuchs sei. „Es war schön zu sehen, wie die ganze Abteilung sich eingebracht hat. Alle haben geholfen und dazu beigetragen, dass wir ein tolles Turnier gesehen haben.“ Schwanke wurde Vierte, Rasmus Scharfenberg holte Silber.

Am Ende hatten knapp 100 Fechter mit unzähligen Duellen für eine „spannende Wettkampf-Atmosphäre“ in Pinneberg gesorgt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen