zur Navigation springen

Baseball : Die Liebe ist längst nicht erloschen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die 25. Auflage des Pfingstturniers der Holm Westend 69’ers war rundum gelungen / „Dominican Tigers“ verteidigen Titel

Nicht jede Lebenspartnerschaft ist nach 25 Jahren noch eine Liebesbeziehung. Ein gutes Vorbild für alle Ehepaare sind die Baseballer der Holm Westend 69'ers, deren traditionsreiches Pfingstturnier in diesem Jahr unter dem Motto „Silberhochzeit“ stand, weil es bereits seine 25. Auflage erlebte. Dieses Jubiläum wurde mit mehreren Partys, vor allem am Sonnabend- sowie Sonntagabend, zünftig gefeiert. Zudem gab es zahlreiche spannende Baseball- und Softball-Spiele, bei denen so, wie vom Veranstalter gewünscht, bei allem sportlichen Ehrgeiz der Spaß im Vordergrund stand. „Es war ein großartiges Turnier“, sagte André Schriever, Baseball-Abteilungsleiter des TSV Holm, strahlend.

Dass in diesem Jahr nicht schon die 27. Baseball-Serie ausgespielt wurde, lag daran, dass die Westend 69'ers, die seit 27 Jahren bestehen, ihr Turnier zweimal wegen Regen absagen mussten. Als es nun in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag ein heftiges Gewitter gab, ließen sich die Holmer davon die Laune aber nicht verderben: „Regen ist erst, wenn die Heringe auf Augenhöhe vorbeischwimmen“, sagte Schriever fast schon trotzig, während unaufhörlich Wasser auf das große, weiße Festzelt, das direkt neben dem Eingang des Sportzentrums aufgebaut worden war, prasselte.

Um die Plätze, nachdem es von 3 bis 11 Uhr durchgehend geregnet hatte, zumindest etwas trocknen zu lassen, begannen die Partien am Pfingstsonntag anderthalb Stunden später als zunächst geplant. „Obwohl wir die Spiele daraufhin etwas verkürzt haben, waren sie erst um 21 Uhr beendet − und dann begann auch schon die Party“, erklärte Schriever. Die Feierlichkeiten gingen bis spät in die Nacht und trotzdem galt es am Pfingstmontag für alle Beteiligten, früh aufzustehen − denn die Finalspiele begannen bereits um 10 Uhr.

Am Ende triumphierten beim Baseball-Turnier die „Dominican Tigers“, die damit ihren vor Jahresfrist gewonnenen Titel erfolgreich verteidigten. Auf den Plätzen folgten die „Timmendorfer Strand Tigers“ und „Latino Soy“ − alle drei erstplatzierten Teams gehören zu den Stammgästen in Holm. Hinter den Dortmund Wands sowie den Kiel White Sharks belegten die Westend 69'ers den sechsten und vorletzten Rang vor den „United Underdogs“. „Damit können wir leben − eine gute Platzierung für unsere Herren stand nicht im Vordergrund unserer Bemühungen“, war Schriever nicht ganz unglücklich darüber, dass sich die Gastgeber, die im Liga-Alltag immerhin der 2. Bundesliga angehören, in vornehmer Zurückhaltung übten. Die „Dominican Tigers“ stellten mit Marcos Balanque auch den besten Batter und mit Ole Paczkowski den besten Pitcher des Wochenendes.

Im Slow-Pitch-Fun-Turnier der Damen konnten die Marl Sly Dogs ihren Titel nicht verteidigen, da sie nicht genügend Aktive zusammenbekommen hatten. Trotzdem begrüßten die Holmer erneut Gäste aus Marl, die den vor Jahresfrist gewonnenen Wanderpokal zurückbrachten. Neuer Sieger der Slow-Pitch-Konkurrenz wurden die „Siegen Pirates“. Den zweiten Platz belegten hier die Holmerinnen, die als „Rockford Peaches“ antraten. Hier folgten die „NSF Donkeys“, „The Eastern Konfettis“, „Hamburg 25ers“, „Schwerin Diamonds“ und die „Wedding Crashers“ aus Lübeck auf den Plätzen. Bei der allseits beliebten „Beer-Pong-Challenge“ triumphierte das Duo der „Dominican Tigers“.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Jun.2017 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen