zur Navigation springen

Handball-Landesliga : Die Haie zeigen ihre Zähne

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Landesligist HSG Horst/Kiebitzreihe setzt sich mit 30:24 gegen Kremperheide/Münsterdorf durch.

shz.de von
erstellt am 12.Jan.2016 | 16:00 Uhr

In einem „hitzigen Derby“, wie HSG-Spieler Jannick Mogge das Kreisderby in der Handball-Landesliga zwischen der gastgebenden HSG Kremperheide/Münsterdorf und der HSG Horst/Kiebitzreihe bezeichnete, behielten die Schützlinge von Haie-Coach Werner Zink mit 30:24 die Oberhand. Ohne Philipp Mogge, der sich beim Abschlusstraining eine Innenband- und Meniskusverletzung zugezogen hatte und auch noch ohne den Neuzugang Finn Nissen drehten die Haie insbesondere im zweiten Spielabschnitt kräftig auf und zeigten ihre Zähne. Das war auch nötig, denn Zink war mit der Leistung seiner Mannschaft in der Schlussphase der ersten Halbzeit überhaupt nicht zufrieden. „Wir haben quasi ein sicheres Spiel innerhalb von fünf Minuten weggegeben“, bestätigte Jannick Mogge, der mit sechs Treffern erheblichen Anteil am Sieg der Haie hatte.

Dass der Aufstiegsaspirant eine Spitzenmannschaft ist, stellten die Haie eindrucksvoll unter Beweis, indem sie im Verlauf der zweiten Halbzeit einen zehn-Tore-Vorsprung heraus spielten. Dabei avancierte insbesondere Youngster Leon Jermies mit seinen neun Treffern zum Schrecken der Kremperheider Hintermannschaft.

Angesichts dieses deutlichen Vorsprungs ließen es Jermies, Mogge und Co. in den letzten zehn Minuten der Begegnung ruhiger angehen und beschränkten sich damit, den Gastgeber auf Abstand zu halten. Bereits am Freitagabend will die HSG Horst/Kiebitzreihe in der „Hölle Horst“ gegen den TSV Altenholz II nachlegen und den Aufsteiger aus Büdelsdorf auf die Plätze verweisen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen