zur Navigation springen

Reiten : Derbyfinale knapp verpasst

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Kleiner Patzer kostet Anna Schölermann bessere Platzierung / Wechsel aufs Großpferd steht an

Manchmal kann eine Schrecksekunde entscheidend sein. Diese Erfahrung musste die Dressurreiterin Anna Schölermann bei der zweiten Qualifikation zum Deutschen Pony-Dressur-Derby in Klein Flottbek machen. Die Schülerin des Barmstedter Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasiums hatte in der ersten Qualifikation mit ihrem zehnjährigen Ponywallach Caspari HE WE mit 68,291 Prozent bereits den dritten Platz belegt. Sie ritt konzentriert ihre Lektionen, als ihrem Pferd ein kleiner Patzer passierte. Die Finalträume der 15-Jährigen platzten. Denn da reiten nur die drei Besten aus beiden Qualifikationen, und die lagen nur wenige Punkte in der Wertnote vor ihr.

„An der kurzen Seite des Dressurvierecks ist Annas Pony vor der kleinen Publikumstribüne einmal kurz weggescheut. Das hat das Publikum genauso registriert wie die drei Richter“, schildert Schölermanns Trainer Markus von Holdt die entscheidenden Sekunden. „Den Fehler konnten sie bei ihrer Wertung nicht ignorieren.“ Zwar vergaben sie dem Paar aus Brande-Hörnerkirchen mit 69,512 Prozent eine höhere Wertnote als in der ersten Qualifikation. Doch sie reichte nur für den fünften Platz. „Anna und ihre Familie haben das sportlich und realistisch genommen. Wir bereiten uns jetzt auf die letzten Landes- und Deutschen Meisterschaften der Ponyreiter vor, denn nächstes Jahr ist Anna für diesen Kader zu alt und wechselt aufs Großpferd.“

Während Schölermann zumeist zuhause mit der Lebenspartnerin ihres Vaters, der Reitlehrerin Antje Göllner, trainiert, arbeitet von Holdt einmal in der Woche mit ihr an dem Feinschliff. „Anna ist mittlerweile auch zu groß für Ponys und so steigen wir im Training langsam aufs Pferd um. Zugleich muss sie neue Bewegungsmuster wie fliegende Wechsel und den Außengalopp trainieren“, sagt er. „Ich bin zuversichtlich, dass sie den gewaltigen Sprung, der auf sie zukommt, gut meistern wird. Das Talent und die nötige Unterstützung hat sie.“


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen