zur Navigation springen

Landesliga-Fussball : Derby mit fadem Beigeschmack

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Fußball-Landesliga: Abstiegsduell zwischen FC Elmshorn und VfL Pinneberg II / Gersdorf erwartet hitziges Duell

Es klingt surreal: Da haben die Landesliga-Fußballer des FC Elmshorn gerade einmal elf von 32 Saisonspielen absolviert und dennoch darf das „Sechs-Punkte-Spiel“ am heutigen Freitagabend gegen die Zweitvertretung des VfL Pinneberg als Schicksalsspiel der hiesigen Akteure tituliert werden.

Der Tabellenvorletzte von der Wilhelmstraße steht angesichts von sieben eingefahrenen Zähler unter Zugzwang und ist im Derby gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus Pinneberg (Tabellenzwölfter, elf Punkte) zum Siegen verdammt. „Die drei Zähler sind Pflicht. Die Mannschaft hat zuletzt gute Leistungen gezeigt, die Ergebnisse sind jedoch ausgeblieben, so FCE-Trainer Dennis Gersdorf.

Dabei zieht sich die Nervenschwäche der hiesigen Akteure wie ein roter Faden durch die bisherige Serie. Bereits zum Saisonauftakt unterlag die Gersdorf-Elf nach 1:0-Führung unglücklich mit 1:2 beim SC Alstertal/Langenhorn. Knapp zwei Monate später kassierte der FCE nach viermaliger Führung eine vermeidbare 5:6-Pleite gegen den TuS Osdorf und auch am vergangenen Spieltag gegen TBS Pinneberg blieben zwei wichtige Zähler auf der Strecke liegen, als Keeper Jannik Reichel in der 90. Minute den 1:1-Ausgleichstreffer hinnehmen musste.

„Das hat nichts mehr mit Pech zu tun. Man merkt der Mannschaft teilweise die Verunsicherung an“, so Gersdorf, der gegen den VfL II nicht auf der Bank sitzen wird. „Wir hatten Pinneberg vor drei Wochen um eine Spielverlegung gebeten, da mein Bruder Lars und ich im Familien-Urlaub auf Usedom sind. Natürlich musste der VfL II unserer Bitte nicht nachkommen, es bleibt jedoch ein fader Beigeschmack“, so Gersdorf, der von den Akteuren Patrick Hiob und Sebastian Meyer vertreten wird. „Ich habe stets Kontakt zur Mannschaft und werde die Jungs vor dem Anpfiff noch mal per Telefon auf das Duell einstimmen. Ich erwarte ein hitziges Duell“, so Gersdorf vielsagend.

 

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen