zur Navigation springen

Basketball : Der Steinberg wird wieder zur Festung

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

SC Rist gewinnt das Derby gegen Itzehoe.

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2014 | 12:00 Uhr

Drei Heimspiele hatten die Basketballer des SC Rist Wedel in der noch jungen Pro B-Saison bisher und alle drei konnte das Team von Trainer Michael Claxton gewinnen – der Wedeler Steinberg wird wieder zur Festung.

Im Derby gegen den SC Itzehoe Eagles setzten sich die Risters am Ende sehr deutlich mit 85:63 (44:33) vor 500 Zuschauern durch. Im ersten Viertel agierte das Heimteam teilweise noch ziemlich nervös. „Im zweiten Viertel war dies dann viel besser und wir haben die Partie ab diesem Zeitpunkt kontrolliert“, sagte der US-Amerikaner Claxton, der sich mit seinem Team mit nun sechs Punkten in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt hat. Janis Stielow, der sein Saisondebüt feierte, stand rund 20 Minuten auf dem Feld und bot defensiv und offensiv eine gute Leistung. „Er ist in der Defensive mit seiner Größe eine echte Bank. In der Offensive ist er eiskalt in seinen Aktionen. Sehr beständig in seiner Leistung“, geriet Claxton nahezu ins Schwärmen. Insgesamt habe das Team sehr gut verteidigt und bei Ballgewinn schnelle Gegenangriffe gestartet. Zum wiederholten Male avancierte Aufbauspieler Diante Watkins zum Man-of-the-Match. Der US-Amerikaner erzielte 23 Punkte und lieferte elf Vorlagen zu erfolgreichen Korbversuchen seiner Mitspieler.

Claxton lobend: „Er hat bei dieser enormen Geschwindigkeit eine starke Körperbeherrschung, findet immer den Weg zum Korb und hat dabei noch den Blick für den besser postierten Mitspieler.“ Auch Christopher Roquette und Fabian Böke punkteten zweistellig. Claxton nutzte den zeitweise auf 27 Zähler herangewachsenen Vorsprung, um allen Spielern Einsatzzeit zu geben. Nach dem souveränen Erfolg im Derby haben die Risters am kommenden Sonnabend, 25. Oktober, um 19 Uhr in der Steinberghalle die Gelegenheit, die Heimserie gegen die Dresden Titans auszubauen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen