zur Navigation springen

Bogensport : Der sechste Titel in Folge

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Paul Moerler erneut Landesmeister / Auch andere Schützen aus Uetersen, Holm und Borstel-Hohenraden glänzen

shz.de von
erstellt am 05.Jul.2017 | 16:00 Uhr

Mit zwei Werten untermauerte Paul Moerler am ersten Juli-Wochenende bei den Landesmeisterschaften erneut, dass er ein Ausnahme-Bogensportler ist. Der junge Schütze der Uetersener SG gewann zum sechsten Mal in Folge den Landesmeistertitel in der Freiluft-Saison − und bestätigte auch sein Fabel-Ergebnis von den Pinneberger Kreismeisterschaften. Nachdem er am 11. Juni in Holm 650 Ringe geschossen hatte, waren es nun in Bordelum nur fünf Ringe weniger, obwohl die äußeren Bedingungen deutlich schlechter waren.

„Die Wetterverhältnisse waren schwierig“, sagte Frank Moerler, der seinen Sohn nach Nordfriesland begleitet hatte. An beiden Wettkampftagen regnete es zunächst, ehe der Himmel aufriss und die Sonne schien − allerdings bei starkem Wind, der den Schützen vor allem am Sonntag zu schaffen machte. „Aber Paul kam mit den Bedingungen gut zurecht“, stellte sein Vater fest. Der Appener war sehr konzentriert: „Er hat sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen“, freute sich Frank Moerler.

So übernahm Paul im Feld der Schüler-Konkurrenz sofort die Führung, die er durch konstante Ergebnisse in jeder Passe gegenüber Kilian Hefke (TSV Schwarzenbek), einem Mit-Schützen aus dem Landeskader, immer weiter ausbaute. 37 Ringe Vorsprung hatte der Recurveschütze am Ende auf den zweitplatzierten Hefke. „Die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften dürfte er sicher haben“, sagte Frank Moerler in Erinnerung daran, dass im Vorjahr das Limit bei 595 Ringen lag. Die diesjährigen nationalen Titelkämpfe finden am 26. und 27. August im bayrischen Halbergmoos statt.

Für die Aktiven der Uetersener SG gab es in Bordelum jedoch noch weitere Erfolge. So belegte Jan Luca Dreier im Herren-Recurve-Einzel mit 570 Ringen den dritten Platz. In der Mannschaftswertung holten Dreier sowie Adrian Kiehn (mit 527 Ringen Elfter im Einzel) und Viktor Gerner (523/Zwölfter) die Silbermedaille. „Bronze“ gewannen Jonathan Stampff mit 535 Ringen in der Recurve-Jugend und Heidi Liebenberg (470/Blankbogen Altersdamen).

Auch einige Schützen des TSV Holm erreichten vordere Platzierungen. Peer Dietrichs steigerte sein Ergebnis von den Kreismeisterschaften noch einmal um 20 Ringe und wurde mit 565 Ringen Dritter bei den Schülern B; Jörg Imhoff holte mit dem Compoundbogen bei den Altersherren ebenfalls Bronze. In der Teamwertung triumphierten die Holmer mit Imhoff sowie Wilhelm Timmermann (635 Ringe/Fünfter) und Niels Pautke (620/ Siebter).

Die 500 Ringe von Blankbogen-Schützin Hanna Maria Ewert brachten derweil dem TuS Borstel-Hohenraden den Titel in der Schüler-Konkurrenz ein. Der Ellerauer Lion Bogen, startet für die SG Norderstedt, belegte mit 597 Ringen Platz zwei in der Recurve-Jugend.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen