zur Navigation springen

Den HSG-Frauen „platzt der Knoten“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 18.Dez.2013 | 16:00 Uhr

Erster doppelter Punktgewinn für die Handballerinnen der HSG Pinnau – und das gleich im Duell der beiden Arbeitskollegen. Mit 20:14 (9:8) gewann die HSG unter David Amil gegen den Rellinger TV unter Amils Kollegen Rainer Knaack. „Endlich ist der Knoten geplatzt“, so Amil erleichtert über das Erfolgserlebnis. Bis zum Klassenerhalt ist es noch ein weiter Weg, der Anfang aber ist gemacht. Knaack selbst nahm die Niederlage gelassen: „Es hat nicht viel gepasst, die HSG war überlegen“, so Knaack.

Befreiungsschlag auch für den Moorreger SV durch ein 30:17 (12:6) gegen den TSV Ellerbek II. Für MSV-Trainer Andree Buhse hingegen wird das Weihnachtsfest nach dem Blick auf die Tabelle wieder etwas schöner.

In weiteren Partien festigte die Halstenbeker TS mit einem 26:24 (10:14) gegen den Buxtehuder SV III die Tabellenführung, während der TSV Uetersen mit 30:23 (15:12) gegen die SG Niendorf/Wandsetal III gewann. In der Parallelstaffel gelang Aufsteiger TSV Ellerbek III ein 23:15 (11:7) gegen den TH Eilbek II.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen