zur Navigation springen

Tischtennis-Verbandsoberliga : Den Fehlstart vor Augen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

FTSV Fortuna kassiert im dritten Spiel die dritte Niederlage.

Elmshorn | Ohne Berit Zuna und Regine Mohr traten die Tischtennisfrauen der FTSV Fortuna in eigener Halle gegen den SC Urania Hamburg an. Auch wenn mit Elke Lohse und Ellen Zuna zwei erfahrene Ersatzspielerinnen an die Tische traten, reichte es nicht für das Elmshorner Team. Die Verbandsoberliga-Partie ging mit 4:8 Punkten verloren.

Dabei sah es anfangs eigentlich noch recht gut aus. denn die Doppel Finja Wieckhorst/Chrstiane Semmelhack und Elke Lohse/Ellen Zuna konnten sich jeweils in fünf Sätzen durchsetzen, und nachdem Wieckhorst und Semmelhack ihre ersten Einzel verloren hatten, machte Elke Lohse durch ein 3:1 gegen Isabella von Gradowski die 3:2-Zwischenführung klar. Doch danach lief es nicht mehr rund. Lediglich Semmelhack gelang noch ein 3:1-Sieg (11:6, 11:9, 2:11 und 11:5) gegen Anja Scholz.

Drei Spiele, drei Niederlagen – und somit vorerst der letzte Tabellenplatz. Mit diesem Start in die Saison haben die Elmshornerinnen sicher nicht gerechnet. Am Sonnabend müssen sie bei TuRa Harksheide (Spielbeginn 16 Uhr) versuchen, in die Spur zu kommen und zu punkten, damit es nicht gleich von Anfang an gegen den Abstieg geht.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen