Basketball : Das Warten geht weiter

Mit 15 Zählern war Isaac Gordon (links), hier im Duell mit Oldenburgs Christopher Gorman, bester Werfer bei den Wedelern.
1 von 2
Mit 15 Zählern war Isaac Gordon (links), hier im Duell mit Oldenburgs Christopher Gorman, bester Werfer bei den Wedelern.

2. Bundesliga: SC Rist Wedel verliert gegen Pro B-Meister Oldenburg und bleibt zuhause sieglos

shz.de von
30. November 2015, 00:32 Uhr

Die Pro-B-Basketballer des SC Rist Wedel haben in ihrem Heimspiel gegen den amtierenden Meister der dritthöchsten deutschen Herren-Spielklasse, die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB den versöhnlichen Ausklang einer schwachen Hinrunde verpasst.

Die Wedeler verloren die Neuauflage der Playoff-Finalserie gegen die Niedersachsen in der Steinberghalle mit 50:59 (27:24) und bleiben das einzige Team der Zwölferstaffel, das in dieser Saison sämtliche Heimspiele der Hinrunde verlor. Zudem gelang der Mannschaft von Rist-Headcoach Michael Claxton in den zurückliegenden sieben Begegnungen kein Sieg, so dass die Wedeler mit nur zwei Auswärtserfolgen und ganzen vier Punkten Tabellen-Vorletzter bleiben.

Einmal mehr brütete Claxton nach Spielende über den Statistiken. „Wir waren in vielen Kategorien die bessere Mannschaft, haben das Rebound-Duell gewonnen und eine Freiwurfquote von 80 Prozent, aber es darf nicht sein, dass einer gegnerischen Mannschaft in unserer Halle 59 Punkte zum Sieg reichen.“

Dass Körbe Mangelware sein würden in dieser Partie, war früh offensichtlich. Vor allem die Wedeler kämpften verbissen um jeden Ball. Doch auch die knappe Halbzeitführung gab der Heimmannschaft kaum Sicherheit, blieben doch die Gäste ein jederzeit ebenbürtiger Gegner. Ein übriges tat die harte Oldenburger Verteidigung. „Wir hatten erhebliche Schwierigkeiten, den Ball im Korb unterzubringen“, sagte Claxton.

Diesen Job soll künftig vor allem Neuzugang Amir Carraway (vier Punkte) erledigen, doch das Debüt des Kaliforniers ließ noch einige Wünsche offen. „Ich war übermotiviert und hatte früh Foulprobleme“, sagte der Flügelspieler.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen