Sportlerwahl des Jahres 2018 : Das sind die Gewinner

Vielseitig und erfolgreich: Die fünf Sieger unserer Sportlerwahl des Jahres 2018.

Vielseitig und erfolgreich: Die fünf Sieger unserer Sportlerwahl des Jahres 2018.

Fast 6500 Stimmen wurden während des zweiwöchigen Votings für unsere 20 Kandidaten abgegeben. Hier gibt's die Ergebnisse.

shz.de von
08. Februar 2019, 12:50 Uhr

Kreis Pinneberg | Sie spielt Fußball in Tornesch und betreibt Leichtathletik in Elmshorn. Alisa Rohlfing gehört wohl zu den vielseitigsten Sportlerinnen im Kreis Pinneberg. Im vergangenen Jahr überzeugte sie vor allem als Kugelstoßerin, Diskuswerferin oder Weitspringerin, als sie sich zur Landes- sowie zur Norddeutschen Meisterin kürte.

Jene Vielseitigkeit kommt offenbar auch bei den meisten unserer Leserinnen und Leser gut an: Sie wählten Rohlfing zur Sportlerin des Jahres 2018. Gut 35 Prozent der Stimmen flogen der Heidgrabenerin zu.

Tornescher Triumph

Noch deutlicher fiel das Ergebnis bei den Männern aus: Jeder Zweite stimmte hier für den Norddeutschen Meister im Voltigieren, Jonas Just aus Tornesch.

Dreimal innerhalb der vergangenen vier Jahre wurden die Volleyballerinnen der VG Elmshorn Verbandsliga-Meister. Nun kommen zwei weitere Titel hinzu: Cheftrainer Michael Behrmann wurde zum Macher, die VGE zum Team des Jahres gewählt.

Die beste Veranstaltung 2018 war nach Meinung der Umfrage-Teilnehmer die Sportlerehrung der Stadt Elmshorn im Liether Wald.

Ein Sieger kommt aus dem Kreis Steinburg

Insgesamt wurden während unseres zweiwöchigen Votings 6491 Stimmen abgegeben. Die fünf Gewinner werden in den Räumen des A.Beig-Verlages in Pinneberg geehrt. Über einen 50-Euro-Ticket-Gutschein darf sich Jörg Maier aus Kollmar freuen, dessen Name aus dem Lostopf der erhaltenen Stimmen gezogen wurde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen